BLAZING RUST - Armed To Exist

Eben noch auf dem Sampler 'Masters Of Metal (Volume 2)' von Divebomb Records zu hören, legen BLAZING RUST bereits ihr Debütalbum vor. Da das dort enthaltene Demo jedoch aus dem Jahr 2015 stammt, liegt das Vorliegen von ´Armed To Exist´ natürlich...[weiterlesen]

DAMO SUZUKI & SOUND CARRIERS - Live At...

Allein wer die Songtitel vernimmt, wird umgehend in Zeiten, die vor 40 Jahren entsprangen, gefangen genommen, ist in ihnen vollends verfallen; zerfließt im Artrock und Krautrock, muss den Free und Avantgarde-Jazz, die Innovation des Kraut- und...[weiterlesen]

THE WIZARDS - Full Moon In Scorpio

Allein das Coverartwork von ´Full Moon In Scorpio´, dem zweiten Breitbeiner der Basken THE WIZARDS, kann eine leichte Erregung aufkommen lassen. Ansonsten dürften sich allein Anbeter von THE CULT an dem Werk des Quintetts erfreuen. Das mehr als...[weiterlesen]

AAMER KHAN - Play

Der König ist tot, lang lebe der König. Messias David Bowie als auch seine Jünger mögen mir diesen Aufhänger verzeihen, aber eine gewisse Ähnlichkeit des Dänen bezüglich der Klangfarbe seiner Stimme als auch Phrasierung ist nicht von der Hand zu...[weiterlesen]

RETCHED - The Overlord Messiah

Der Fresno-Band RETCHED war nur ein kurzes Leben gegönnt. In 1988 gegründet und im selben Jahr bereits wieder aufgelöst, frönte das Quintett musikalisch seiner Vorliebe für IRON MAIDEN, BLACK SABBATH und JUDAS PRIEST. Angeblich war wieder einmal die...[weiterlesen]

ANUBIS - The Second Hand

ANUBIS gehen auf ihrem vierten Werk den Progressiven Rock getragen, sinfonisch-hymnisch, aber auch mit hektischen Rhythmen äußerst aufregend an. Malerisch erzählen die Australier die Story des Medienmoguls James Osbourne-Fox, der nach einem...[weiterlesen]

TANKARD - One Foot In The Grave

Der Pokalfinal-Blues sollte inzwischen abgeklungen sein, innerlich überpinselt von den Publikumsreaktionen, die TANKARD für ihren Anheizer-Auftritt im Berliner Olympiastadion einheimsten. Im Gegensatz zur armen Helene F., die dafür 25 Plätze höher...[weiterlesen]

VOYAGER - Ghost Mile

Würde die zu den 90s im Umbruch befindliche 80s-Version der Briten YES heutzutage so klingen, wenn sie in die Moderne gebeamt und in Djent-Gebirgen gelandet wäre? Möglich wäre es. Dennoch ist die heutige Musiklandschaft viel zu schnelllebig und...[weiterlesen]

BROKEN TEETH - 4 On The Floor

Das letzte Lebenszeichen der Texaner BROKEN TEETH um ex-WATCHTOWER und -DANGEROUS TOYS-Schreihals Jason McMaster, stammt aus dem Jahre 2015 und trug den Titel `Bulldozer´. Eine Bezeichnung, der die darauf befindlichen Songs mehr als gerecht wurden....[weiterlesen]

TWENTY SIXTY SIX AND THEN - Reflections On The...

Endlich kann das Schaffen der Mannheimer Legende TWENTY SIXTY SIX AND THEN in seiner ganzen Pracht bewundert werden, denn erstmals erscheint es durch 'MIG Music' auf einem Silberling in seiner Original-Version. TWENTY SIXTY SIX AND THEN existierten...[weiterlesen]

JENNER - To Live Is To Suffer

Keine Ahnung was JENNER bedeutet, aber der Name sagt eindeutig nichts über das aus, was sich hinter ihm versteckt bzw. was zu erwarten ist: Vier heiße Bräute, man verzeihe mir die Ausdrucksweise, aus Belgrad, die einen furiosen Mix aus Speed und...[weiterlesen]

JUNKYARD - High Water

Es geschehen doch immer noch Wunder. Unfassbare 26 Jahre nach der Veröffentlichung des zweiten JUNKYARD Albums `Sixes, Sevens & Nines` liegt ein neues JUNKYARD-Studioalbum mit neuem Material vor. Wir lassen bewusst `XXX` sowie `Joker` außen vor....[weiterlesen]

SULA BASSANA - The Ape Regards His Tail

SULA BASSANA aka Dave Schmidt (u.a. ZONE SIX, KRAUTZONE, WELTRAUMSTAUNEN, LIQUID VISIONS und ELECTRIC MOON) ist uns sowohl als Labelbetreiber (SULATRON RECORDS, inklusive angegliedertem Versandhandel für exquisite Tonträger) als auch und gerade als...[weiterlesen]

JORN - Life On Death Road

49 Lenze und fast ebenso viele Alben hat Jorn Lande inzwischen auf dem Buckel. Und zuletzt konnte man sich leider des Eindrucks nicht erwehren, dass der norwegische Ausnahmesänger vor lauter Bäumen etwas den Wald aus den Augen verloren hatte....[weiterlesen]

ROGER WATERS - Is This The Life We Really Want?

Is This The Life We Really Want? Nein, George Roger Waters, der im kommenden September seine 74 Lenze vollendet, will dieses Leben nicht. Er will es nicht für sich, nicht für seine vier ex-Ehefrauen, nicht für seine drei Kinder und nicht für Dich...[weiterlesen]

SIENA ROOT - A Dream Of Lasting Peace

Diese schwedische Band war schon vor der großen Retrorockwelle ab 2009 aktiv und ich habe zumindest das Debütalbum von 2004 noch als LP in meiner Sammlung. Muss mal dringend entstaubt werden. Dazu kommt das ´Different Realities´ von 2009 und jetzt...[weiterlesen]

METAL CHURCH - Classic Live

METAL CHURCHs Reunion mit Sänger Mike Howe war letztes Jahr in der Szene ein großes Thema. Die Liveshows sowie Festival-Auftritte wurden begeistert gefeiert und das Comeback Album `XI` wurde regelrecht in den Himmel gelobt. Nun hat das...[weiterlesen]

BULLET TRAIN - Bullet Train (EP)

"With each new mile, they death defy me, standing on trial, scrutinize me and questionize my strong denial, bullet bullet train, piercing through my brain." Doch einer der bekanntesten Songs (´Bullet Train´) aus einem weniger geliebten...[weiterlesen]

KLAUS SCHULZE - Mirage

Musik zum Träumen. Musik zum Hineintauchen. Musik, bei der der Künstler die Gaben bereithält, die der Hörer nur noch annehmen und verinnerlichen muss. So verhält es sich mit einem der besten Klaus Schulze Werke aus den 70ern, mit einem seiner...[weiterlesen]

U2 - The Joshua Tree

Ihr wichtigstes Werk, ihr meistverkauftes Werk, ihr großes Meisterwerk: ´The Joshua Tree´. Vom 9. März 1987 an breitete sich der U2-Virus endgültig wie ein Sturm auf der ganzen Welt aus. Unauslöschliche Welthits wie ´With Or...[weiterlesen]

TYRANNOSORCERESS - Shattering Light’s Creation

Darf man Black Metal als knackig bezeichnen? Im Falle der Texaner TYRANNOSORCERESS (Hell Yess!!! Was für Wortspiel!) geht daran kein Weg vorbei! Nachdem im europäischen Black Metal in letzten Jahren so enorm viel Innovatives passiert ist, ist es an...[weiterlesen]

iNFiNiEN - Light At The Endless Tunnel

Eine zwölfköpfige Gruppenbesetzung ist bereits ein Orchester. Die Band iNFiNiEN ist dennoch nicht originär als Kammer-Orchester zu betrachten, denn das ursprüngliche Quartett aus Philadelphia zieht auf seinem aktuellen Werk schlicht sein...[weiterlesen]

DAMANEK - On Track

Wer Melodien scheut wie das gebrannte Kind das Feuer, der sollte einen großen Bogen um DAMANEK machen. Denn die Band um Multiinstrumentalist Guy Manning, der seither als Solokünstler und jahrelang mit THE TANGENT sowie UNITED PROGRESSIVE FRATERNITY...[weiterlesen]

POND - The Weather

Im nächsten Jahr werden die Australier POND ihr zehnjähriges Bandjubiläum feiern. Aktuell können sie mit ´The Weather´ bereits ihr insgesamt siebtes Werk vorzeigen, obgleich ihre Alben erst seit dem vierten außerhalb Australiens erscheinen....[weiterlesen]

MAGENTA – We Are Legend

Vor 40 Jahren erschien mit ´Animals´ eines der besten PINK FLOYD-Werke ihrer Geschichte. Neben dem fliegenden Schwein fällt auf dem Coverartwork des Albums sofort die aus dem Schornstein qualmende Fabrik ins Auge. Bei der Fabrik handelt es sich um...[weiterlesen]

DIRK VON LOWTZOW - I Want A Dog

Der 46-jährige Dirk von Lowtzow, Sänger und Gitarrist bei TOCOTRONIC, veröffentlicht auf Intention des Plattenlabel-Inhabers Martin Hossbach eine kleine Vinyl-Single. Zur Rarität sollten auf jeden Fall die ersten fünfzig Exemplare werden, da diesen...[weiterlesen]

HINTERLANDT - Ode To Doubt

Mit dem Anfang des Jahres veröffentlichten Werk ´Ode To Doubt´ sollten HINTERLANDT in größerem Umfang als zuvor bei Musikgourmets Anklang finden, da sich das Kammermusik-Ensemble aus Sidney mit diesem Album nicht mehr dem Gesang verschließt. Und...[weiterlesen]

FOVEA HEX - The Salt Garden II

Die erste aus dieser Serie von drei limitierten EPs wurde im vergangenen Jahr bereits abgefeiert. Jetzt erscheint erneut über Steven Wilsons persönlich geführtes Label 'Headphone Dust' in Zusammenarbeit mit dem deutschen Label 'Die Stadt' die zweite...[weiterlesen]

ANTICHRIST – Sinful Birth

Als „künftigen Klassiker“ hat Fenriz das Debüt der schwedischen Speedfreaks ANTICHRIST vor sechs Jahren bezeichnet. Etwas zu hoch gegriffen vom Underground-Kauz, trotzdem macht 'Forbidden World' mit seinem wohltemperierten Mix aus 'Hell Awaits',...[weiterlesen]

DIE TOTEN HOSEN - Learning English Lesson 2

DIE TOTEN HOSEN präsentieren mit ´Laune der Natur´ nicht nur das schönste Werk seit einem Vierteljahrhundert, sondern gemeinsam mit ´Learning English Lesson 2´ in der Spezial Edition und Deluxe-Box ein Doppelalbum. Eigentlich dachten sich die...[weiterlesen]

DIE TOTEN HOSEN - Laune der Natur

Ein überraschend starkes Alterswerk präsentieren die TOTEN HOSEN ihrer, nach dem Massen-Hit ´Tage wie diese´ inflationär gestiegenen Fanschar, so dass das Wagnis, dieses Werk in seiner Luxus-Version mit Vinyl und Silberlingen, Poster, Button und...[weiterlesen]

OLD SEASON - Beyond The Black

Bisweilen kann allein die Gesamtpräsentation eines Bandsounds den Hörgenuss verderben. Im letzten Jahr konnte sich die wahre Epic bei DARK FOREST aufgrund einer allzu offenherzigen, süßlichen Art und Weise nicht entfalten, bei den Iren OLD SEASON...[weiterlesen]

CALLIOPHIS - Cor Serpentis

Kennt Ihr das? Ich höre ein neues Album, und bekomme dadurch spontan Lust, eine Platte einer ganz anderen Band aufzulegen. Die muss dann nicht mal aus einem ähnlichen Genre stammen oder aus derselben Epoche, meist ist es sogar eine wesentlich ältere...[weiterlesen]

KRAFTWERK - 3D Der Katalog

Im Wonnemonat Mai schenken KRAFTWERK ihrer Weltanhängerschaft die sogenannten Meisterwerke 12345678 als ´3-D Der Katalog´ im kleinen, medialen Overkill. Dabei handelt es sich nicht um eine Neuauflage der 2009er digital-remasterten, längst...[weiterlesen]

UNTIL RAIN - Inure

Die 2008 in Thessaloniki gegründeten UNTIL RAIN mussten zuletzt einige Besetzungswechsel verkraften, können aber dennoch ihre Anhänger mit einem dritten Album beglücken. Demzufolge ruhte die Last beim Verfassen neuer Lieder auf den Schultern des...[weiterlesen]

THE BEATLES - Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club...

Jubiläen müssen gefeiert werden. Besondere Jubeltage erstrecht. Denn in diesen Tagen jährt sich die Veröffentlichung von ´Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band´ zum 50. Mal und wird mit einer Reihe von hochkarätigen Jubiläums-Editionen gefeiert....[weiterlesen]

KOSMONOVSKI - Augen Zu Und Furcht

KOSMONOVSKI definieren ihre Musik als "Psychiatrie-Pop", dabei spielen sie schlicht eine schöne Mischung aus Indie Rock und etwas Punk. Allein die teilweise vorhandenen, körperlichen und psychischen Handicaps der Bandmitglieder,...[weiterlesen]

JESTERS OF DESTINY - The Sorrows That Refuse To...

1986 war eines der auserlesensten Jahrgänge der Metal-History, gespickt mit unzähligen Klassikern. Die Zeiten wurden - metallisch gesehen - geradewegs immer härter, kein Wunder, bei Boliden wie ´Reign In Blood´, ´Darkness Descends´, ´Pleasure To...[weiterlesen]

THE HENRY GIRLS - Far Beyond The Stars

Die drei McLaughlin-Geschwister aus dem irischen Städtchen Marlin, auf der Halbinsel Inish Eoghia gelegen, präsentieren mit ´Far Beyond The Stars´ bereits ihr sechstes Werk. Anfang des Jahrhunderts als THE HENRY GIRLS gegründet, konzentrieren sich...[weiterlesen]

CYANNA MERCURY - Archetypes

CYANNA MERCURY ist schlicht eines der intensivsten Werke des Jahres 2016 gelungen. Von seiner Wirkungskraft ist das Debüt der Band aus Athen kaum zu übertreffen. Nach einigen Singles und EPs erschien ´Archetypes´ Ende 2016 und zeigt das Quintett...[weiterlesen]

AVI ROSENFELD - Very Heepy Very Purple VI

Während diese Zeilen, zum Lesen bereit, vor gelbem Hintergrund auftauchen, hat der äußerst umtriebige israelische Gitarrist AVI ROSENFELD längst zwei neue Werke veröffentlicht. Das vor wenigen Monaten herausgekommene ´Very Heepy Very Purple VI´...[weiterlesen]

BURNING WITCHES - Burning Witches

Die Schweizer All-Girl-Truppe fällt nicht nur durch ihre überaus reizvolle Optik auf, nein, auch Thrash Metal-Urgestein Schmier (DESTRUCTION) hängt sich bei den Mädels richtig rein. Und dass er dann auch ihr Debüt produziert hat, ist selbstredend....[weiterlesen]

PRISTINE - Ninja

Mit dem 2015er Album `Reboot` konnte die norwegische Band um die stimmgewaltige Sängerin Heidi Solheim international Aufmerksamkeit erregen. Während sie in der Heimat schon ein gutes Standing hatten, mussten sie außerhalb der Landesgrenzen schon...[weiterlesen]

DESERT MOUNTAIN TRIBE - If You Don't Know Can You...

Das deutsch-englische Trio hatte letztes Jahr mit `Either That Or The Moon` ein fantastisches Debüt abgeliefert, das in meinen Jahres-Top-10 ganz vorne auftauchte. Nun legen sie, über eine Pledge-Campaign finanziert, eine EP nach, die wiederum vom...[weiterlesen]

AËDON - Leaves Turning Red

Zumeist ist die Findungsphase die schönste in der Entwicklung einer Band. Wenn bereits hier aus überbordendem Schöpfungswillen allerherrlichste Kompositionen entstehen, kann sie sogar selbst im Rückblick zur glänzendsten werden. Die jungen...[weiterlesen]

BRÖSELMASCHINE - Indian Camel

1985 erschien das letzte Werk der BRÖSELMASCHINE, ein letztes Aufbäumen nach turbulenten Jahren in den fabulösen Seventies. Dennoch nährt sich ihr Ruf bis heute nicht allein von ihrem gleichnamigen Debüt aus 1971, sondern ihr Bandname...[weiterlesen]

CHRISTIANE RÖSINGER - Lieder Ohne Leiden

Mit ´Songs Of L. And Hate´ veröffentlichte CHRISTIANE RÖSINGER in 2010 ihr erstes Solo-Werk, das bis heute nichts von seiner zeitkritischen Aussagekraft und einnehmenden Brillanz verloren hat. Ein Klassiker. Leider benötigte sie sieben Jahren, um...[weiterlesen]

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA - Amber Galactic 

Don’t believe the hype? Doch, in diesem Fall schon! Das NIGHT FLIGHT ORCHESTRA bleibt auch mit 'Amber Galactic' die Messlatte für Hörvergnügen mit Niveau. Gegenüber den beiden Vorgängern ‘Internal Affairs’ (2012) und ‘Skyline Whispers’ (2015) haben...[weiterlesen]

BIG BIG TRAIN - Grimspound

Das neueste BIG BIG TRAIN-Werk führt die musikalische Ausrichtung seiner Vorgänger fort, verhält sich wie ein wogender Fluss zwischen plötzlich auftauchenden Flusswindungen, besinnlich und gleichzeitig immerfort für Überraschungen gut. In derselben...[weiterlesen]

SEER - Vol. III & IV: Cult Of The Void

Ich habe ja einen dunklen Verdacht, was Bronson Lee Norton, den Sänger von Vancouvers SEER betrifft: Als Kleinkind ist er seinen Eltern bei einem Campingausflug in den tiefen nordischen Regenwäldern der Kanadischen Westküste nächtens entwischt,...[weiterlesen]

Search magazine

PUNKTESYSTEM Streetclip.TV Reviews

music non stop  

TOP ALBEN NOVEMBER 2017

 

music_of_the_month

__click_here_click__
 

 

   Michael Haifl

MY SOLILOQUY - Engines Of Gravity

COMMUNIC - Where Echoes Gather

VANISH - The Insanity Abstract

RIDDLEMASTER - Bring The Magik Down

SATIN - It´s About Time

 

   Ludwig Krammer

PAGAN ALTAR - The Room Of Shadows

HÄLLAS - Excerpts Of A Future Past

ARGUS - From Fields Of Fire

RUSH - Caress Of Steel

SORCERER - The Crowning Of The Fire King

 

   Less Leßmeister 

LORD VIGO -  Doom Shall Rise (Track)

LUCIFER´S FRIEND - Mind Exploding

WITCHWOOD - Litanies From The Woods

THE VISION BLEAK - The Unknown

COUNT RAVEN - Mammons War

 

   U.Violet 

(DOLCH) - III - Songs Of Happiness, Words Of Praise

NE OBLIVISCARIS - Urn

PÁRADOS - Catharsis

RAVENTALE - Planetarium

SEER (BC) - Vol. 5

 

   Jürgen Tschamler 

NEKROMANT - Snakes & Liars

MASTERS OF DISGUISE - Alpha/Omega

WARHEAD - Warhead

MONTROSE - Montrose (Re-Release)

PRETTY BOY FLOYD - Public Enemies

 

 

 

PUNKTESYSTEM

Streetclip.tv Reviews

0 = Körperverletzung
1 = Grausam
2 = Peinlich
3 = Ärgerlich
4 = Austauschbar
5 = Akzeptabel
6 = Für Alleskäufer
7 = Gutklassig
8 = Erstklasssig
9 = Essentiell
10 = Klassiker

NEWS

FLEETWOOD MAC

FLEETWOOD MAC:„Fleetwood Mac“ Deluxe EditionDer... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part II - Welcome to the Crystal...

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube