BURNING SAVIOURS – Förbannelsen (Part I, II, III,...

Die Schweden BURNING SAVIOURS existieren mit einer längeren Unterbrechung zwischendurch seit dem Jahre 2003. Nach mehreren Demos und drei Alben lösten sie sich im Jahre 2008 auf. Zwei Jahre später wollten sie es in der Besetzung Fredrik Evertsson...[weiterlesen]

PHILM – Harmonic

Gerry Nestler hat sich schon vor zwanzig Jahren durch die beiden Meisterwerke mit CIVIL DEFIANCE in den Geschichtsbüchern verewigt. Danach gab es weitere Projekte wie KKLEQ MUZZIL und seine Beteiligung bei SUPER RIDER und LOOK PAST THE STARS, aber...[weiterlesen]

CORSAIR – Corsair

Nach zwei EPs in den Jahren 2010 (`Alpha Centauri`) und 2011 (`Ghosts Of Proxima Centauri`), die an der Öffentlichkeit in Europa ziemlich vorbei gegangen sind, kehrt US Virginias feinste Twin-Guitar Band mit ihrem ersten Full-Length-Album zurück....[weiterlesen]

ALPHA TIGER – Beneath The Surface

Mit ihrem Debut `Man Or Machine` konnten die jungen Ostdeutschen mehr als einen Achtungserfolg einfahren. Das Album überraschte nicht nur mit einer amtlichen Qualität in Sachen Songwriting, nein, auch die Gitarren und vor allem der grandiose Gesang...[weiterlesen]

FIVE HORSE JOHNSON – The Taking Of Black Heart

Der Ohio-Fünfer ist seit Mitte der Neunziger aktiv. Begann als selbsternannte Blues Band, was definitiv nie der Fall war. Ihre Alben waren schon immer eine raue, rockige Angelegenheit. So auch `The Taking Of Black Heart`, ihr siebtes Album und...[weiterlesen]

NIGHTSTALKER – Dead Rock Commandos

NIGHTSTALKER sind für griechische Musikverhältnisse eine eher untypische Band. Ich kriege keine fünf griechische Bands zusammen die Stoner Rock spielen und das schon seit 20 Jahren. So gesehen sind NIGHTSTALKER wirklich alte Hasen in einem Genre das...[weiterlesen]

MOTHER OF GOD – Anthropos

Die Schweden konnten bisher mit zwei netten EPs punkten. Ob man sich weiter mit dem Debut profilieren kann bleibt abzuwarten, denn das Album hat Stärken und Schwächen in einem fast gleichen Prozentsatz. Seventies Rock trifft auf Bands wie ALICE IN...[weiterlesen]

REVERENCE – When Darkness Calls

Nicht mehr ganz taufrisch aber dennoch eine Besprechung wert, das bisher ziemlich untergegangene Debüt der Amis REVERENCE. Die Truppe, bestehend aus ex-TOKYO BLADE, ex-SAVATAGE und BURNING STARR Muckern liefert mit `When Darkness Calls` ein...[weiterlesen]

CHICKENFOOT – LV (Live)

Dass hinter CHICKENFOOT Größen wie SAMMY HAGAR, JOE SATRIANI, Chad Smith (RED HOT CHILI PEPPERS) und Michael Anthony (ex-VAN HALEN) stehen dürfte wohl auch im letzten Kuhdorf der Republik angekommen sein. Ich stehe auf die Band und HAGAR ist für...[weiterlesen]

KING LIZARD – A Nightmare Livin`The Dream

Auch auf ihrem zweiten Album können die Briten nicht ganz überzeugen, was vor allem an dem gewöhnungsbedürftigen, sehr egozentrischen Gesang von Flash Roxx Sawyer liegt. Auf den ersten Ton wirkt er nicht schlecht aber es gibt Passagen da ist seine...[weiterlesen]

BREAKING SAMSARA – Breaking Samsara

Samstag, erster Dezember irgendwo in Ostfriesland. Nachdem der äußerste Nordwesten Deutschland konzerttechnisch ein fast komplett weißer Fleck ist, zumindest verglichen mit anderen Regionen, freut man sich, mal was in relativer Nähe sehen zu können....[weiterlesen]

ORDEN OGAN – To The End

Eines vorneweg: Wer vom Sound von BLIND GUARDIAN nicht genug in seine Lauscher lassen kann, hat die CD sich zu Recht schon längst besorgt oder kann sie ohne weitere Überlegungen jetzt sofort blind kaufen. Die Blinden Wächter wurden ja auch mal...[weiterlesen]

HEAT – Heat (Old Sparky)

Könnt Ihr Euch noch an mich erinnern? Ich dachte, ich muss mich mal wieder melden. Ich glaub, ich brauche die Anschrift einer Einrichtung. Jetzt habe ich heute doch glatt drei Packungen von den Mexicana Truffles gegessen und merke immer noch nichts....[weiterlesen]

BETWEEN THE BURIED AND ME - The Parallax II:...

Zwei Wesen, getrennt durch Raum und Zeit, unternehmen eine Reise mit der wenig beneidenswerten, aber notwendigen Aufgabe, die Fehler der Menschheit zu heilen. Die EP `The Parallax: Hypersleep Dialogues` aus dem letzten Jahr brachte uns als...[weiterlesen]

THE DARKNESS – Hot Cakes

Mit `Permission To Land` eroberten THE DARKNESS überraschend im Jahre 2003 die Welt; mit dem von Roy Thomas Baker produzierten `One Way Ticket To Hell … And Back´ konnten sie sich zwei Jahre später künstlerisch sogar nochmals steigern. Ihren...[weiterlesen]

MAGNUM - On The Thirteenth Day

“Sisters and fathers, mothers and sons, all said goodbye, it seemed so much fun, we'll be finished my Christmas, back home by the fire, perish the distance, the bombs and the wire, don't wake the lion … And from the morning 'til the night - we try -...[weiterlesen]

OMNIVERSUM – As The End Draws Near

Wieder Skandinavien. Sechs Mann aus Kuopio brennen ein Metal-Feuerwerk ab. Wieder Finnland. OMNIVERSUM zelebrieren einen leicht modernen progressiven Metal, der jedem Freund von NEVERMORE bis COMMUNIC wahre Glücksmomente bescheren sollte. Neben...[weiterlesen]

HATRIOT – Heroes Of Origin

Ex-EXODUS and LEGACY (pre-TESTAMENT) Brüllbolide Steve `Zetro` Souza geht wie angekündigt mit einer neuen Truppe an den Start. `Heroes Of Origin` nennt sich das Debut, welches von Juan Urteaga (MACHINE HEAD, TESTAMENT, EXODUS, etc...) produziert...[weiterlesen]

EDGE - Heaven Knows

EDGE sind eine weitere talentierte Newcomer Truppe aus Schweden die auf einige hinlänglich bekannte Musiker zurückgreifen kann. Die von Jonas Forss und Tobias Andersson gegründete Band war eher als Projekt ausgelegt, aber aufgrund der guten Songs...[weiterlesen]

CRASHDIET – The Savage Playground

Die hochgehandelten Schweden CRASHDIET offerieren mit `The Savage Playground` ihr viertes Studioalbum. Dass die Erwartungen nicht gerade klein sind liegt an dem exzellenten Vorgänger `Generation Wild`, der die Truppe einige Stufen nach oben...[weiterlesen]

BLACK ROSE – Turn On The Night

Schon 1993 haben die Schweden mit `Fortune Favours The Brave` ein nicht gerade schwaches Debut abgeliefert. Über die Jahre hinweg kamen Line up-Veränderungen hinzu und neue Alben. `Turn On The Night` ist somit das vierte Album der Skandinavier, die...[weiterlesen]

BLEEDING – Bleeding

„Now the wind won't blow away, the sun won't come out to save the rainy day, going nowhere, not today the great tomorrow's coming anyway; from a tear in the sky, crying inside, blood of the sun is blinding my mind now, we're bleeding, we're...[weiterlesen]

ARKHAM WITCH - Legions Of The Deep

Eine mehr als ausschweifende Einbildungskraft gab beim Betrachten eines Flachreliefs gleichzeitig die Bilder einer Krake, eines Drachen und einer menschlichen Darstellung preis. Ein dicker fleischiger Kopf, mit Tentakeln übersät, ragte über einem...[weiterlesen]

GRAVEYARD – Lights Out

Vor über einem Jahr kletterten GRAVEYARD mit `Hisingen Blues` und anschließendem exzessiven Touren unheimlich auf dem Popularitätsbarometer nach oben. Nun schieben sie das berühmte make-it-or-break-it-Album, das dritte Album ihrer Karriere, nach....[weiterlesen]

ZODIAC – A Bit Of Devil

Nach all den Vorschlusslorbeeren, mit denen ZODIAC nach der Veröffentlichung ihrer Demo-EP überhäuft wurden, war es sicherlich nicht einfach, solch eine relaxte Scheibe abzuliefern. Die Demo-CD kam noch im Vinyl-Design (und auf 99 Kopien limitiert)...[weiterlesen]

ALLOY 20 – Part I: Lost In The Veil Of Darkness (Metal)

ALLOY 20 ist ein Name, der den meisten Metalfans wahrscheinlich noch komplett unbekannt ist, aber wer in Sachen US Metal-Geschichte nicht ganz unbeleckt ist, dem dürfte zu den Namen der einzelnen Protagonisten durchaus das Eine oder Andere...[weiterlesen]

ARCTIC FLAME – Shake The Earth (Metal)

Seit dem ersten Aufkommen von CDs (ja, ich bin schon so alt, dass ich mich noch daran erinnere) gibt es den Disput zwischen Vinyl-Liebhabern und digitalen Hörern, welches Format denn nun den besseren Musikgenuss bietet. Als letztes...[weiterlesen]

EUGENIC DEATH – Crimes Against Humanity (Metal)

Als ich ‘Crimes Against Humanity’ das erste Mal hörte, war ich doch sehr erleichtert, denn da der CD keine Info beilagen, hatte ich vom Bandnamen und Coverartwork darauf geschlossen, dass das Quartett musikalisch dem Death Metal zuzuordnen sei und...[weiterlesen]

BLACK PYRAMID – II

BLACK PYRAMID spielen nach eigenem bekunden “Psychedelic War Metal”! METAL - weil BLACK PYRAMID wie die Urväter BLACK SABBATH ein heavy Riff ans nächste reihen; weil sie trotzdem im hier und jetzt angekommen sind; weil sie wie THE GATES OF SLUMBER...[weiterlesen]

MAMMOTH MAMMOTH – Volume III:Hell´Likely

„We are the loudest and greatest band in the history of the world….” , “We rock so hard it sometimes kills unicorns”- Leiden die Australier an Größenwahn, Selbstüberschätzung oder sind Drogen im Spiel? Es mag Übertreibung in diesen Aussagen stecken,...[weiterlesen]

CIVIL WAR – Civil War

Mit dieser EP legen die ex-SABATON Mucker, Rikard Sundén (G), Daniel Mullback (Dr), Daniel Mÿhr (Keyboards) und Oskar Montelius (G) im Verbund mit ASTRAL DOORS Sänger Patrik Johansson und Bassist Stefan "Pizza" Eriksson (VOLTURYON) ihren...[weiterlesen]

THE ANGELS – Take It To The Streets

Außerhalb Australiens sind THE ANGELS eigentlich schon immer eher ein Geheimtipp gewesen. In Australien selbst sind sie aber musikalisches Kulturgut. Sie sind absolute Stars und haben auf dem Zenit ihrer Karriere alles in Grund und Boden gespielt...[weiterlesen]

BONAFIDE – Ultimate Rebel

Auf ihrem dritten Album klingen die Schweden noch einmal deutlich gereifter als schon auf dem angenehmen Vorgänger `Something's Dripping` der deutlich Arsch trat. Die nachgeschobene EP `Fill Your Head With Rock – Old, New, Tried & Tru` ,mit u.a....[weiterlesen]

KNIGHT FURY – Time To Rock

Supergroups haben es heutzutage nicht einfach. Kleine Supergruppen insofern erst recht nicht, sonst hätte das klassische Metal-Debüt von KNIGHT FURY nicht als Eigenproduktion erscheinen müssen. Die Band firmiert auf der Covervorderseite als CHRIS...[weiterlesen]

LOUDNESS – 2012

Die Schlagzahl mit der LOUDNESS neue Alben veröffentlichen ist beachtlich. Nicht mal ein Jahr nach dem relativ schwachen ´Eye To Dawn` liegt schon der Nachfolger vor. Mit den unterdurchschnittlichen Songs des Vorgängers im Ohr sind die Vorurteile...[weiterlesen]

WARRIOR SOUL - Stiff Middle Finger

WARRIOR SOUL`S letztes Studioalbum `Destroy The War Machine` war eine rotzige, knallige, Punk-infiltrierte Arschtreter-Platte die keinerlei Kompromisse zuließ. Dementsprechend fanden die einen das Teil brilliant während viele andere von der rohen...[weiterlesen]

DEXTER WARD – Neon Lights

DEXTER WARD verschwindet aus der Nervenanstalt und versucht die mysteriösen Geschehnisse um seinen Vorfahren zu ergründen. Dieser war der Alchemie nicht abgeneigt und trieb sich Nächtens auf dem örtlichen Friedhof herum. Laute Schreie, dämonische...[weiterlesen]

CORTEZ – Cortez

Seit 2006 machen die Jungs um Matt Harrington (Vocals), Scott O’Dowd (Guitar), Jay Furlo (Bass/Backing Vocals) und Jeremy Hemond (Drums) die Gegend um Boston/ Massachusetts unsicher. Nach einer EP veröffentlichen sie nun das erste Album als...[weiterlesen]

IN AEVUM AGERE – The Shadow Tower (Metal)

Na, endlich! Seit ich die ersten Töne der 2007 veröffentlichten Demo-CD-R ‚From The Depth Of Soul’ der italienischen Band IN AEVUM AGERE gehört habe, predige ich, dass es sich bei der Band um den besten Doom Newcomer seit SOLITUDE AETURNUS handelt...[weiterlesen]

AIR RAID – Night Of The Axe (Metal)

Wow, das ging ja mal schnell. Nachdem im April diesen Jahres die Debüt-EP 'Danger Ahead' der Schweden von AIR RAID beim US Label Stormspell Records erschienen ist, legen die Jungs aus Göteborg bereits im Dezember 2012 mit ihrem ersten vollständigen...[weiterlesen]

PARADOX – Tales Of The Weird (Metal)

Mitte der Achtziger galten PARADOX als DAS kommende Ding in der Metalszene. Ihr erstes Album ‚Product Of Imagination’ (1987) wurde damals als „bestes deutsches Debüt“ nach ‚Walls Of Jericho’ eingestuft und spätestens mit ihrem zweiten Werk ‚Heresy’...[weiterlesen]

CHAOS ASYLUM – Into The Black

Wow. Was für ein Geschoss. Ein Geschoss aus Stahl und Chrom. Glänzendes Chrom, das die Augen blendet. Hartes glänzendes Chrom, das den Augen beim Betrachten Schmerzen zufügt. Fast zeitgleich mit der `30th Anniversary Edition` von JUDAS PRIESTs...[weiterlesen]

TRIAL - The Primordial Temple

Wenn man zurzeit aus Schweden, genauer gesagt aus Trollhättan kommt, sollte man traditionellen Heavy Metal spielen. Rauh und in einer nicht gerade überproduzierten Art und Weise! Genau wie Andréas Olsson (Bass), Martin Svensson (Drums), Alexander...[weiterlesen]

RAVENSIRE - Iron Will

Ein großer Adler … landet auf einem alten Baum, dessen Spitze sich durch das Gewicht des Greifvogels bedenklich gen Boden neigt. Ein müder Krieger … senkt sein Haupt hernieder und umklammert mit letzter Kraft sein in der Erde steckendes...[weiterlesen]

HEAVEN'S CRY - Wheels Of Impermanence

Skepsis! Große Skepsis überwiegt, wenn eine Band nach Jahren der Stille ein neues Album offeriert! Diese Skepsis ist noch höher, wenn sie zuvor ein brillantes Album herausgebracht hat! HEAVEN'S CRY hatten in 1996 ihr Debüt 'Food For Thought...[weiterlesen]

MEGADETH – Countdown To Extinction –20...

Es ist ja seit geraumer Zeit Mode zu jedem Album eine Anniversary Edition zu veröffentlichen sobald ein Album 20- oder 30- Jahre auf dem Buckel hat. Bei manchen Alben ist das sicher legitim, bei anderen eher eine fragliche Cash-in- Aktion. Im Falle...[weiterlesen]

VICIOUS RUMORS - Live You To Death

Bandleader, Gitarrist und Steh-Auf-Männchen Geoff Thorpe hat seit geraumer Zeit wieder ein verdammt schlagkräftiges Line up unter dem VICIOUS RUMORS Banner vereint. Schon mit dem letzten Studioalbum `Razorback Killers` bewies die Truppe wie...[weiterlesen]

SOLDIERFIELD – Bury The Ones We Love

Erst Ende 2011 gegründet, legen die Briten eine echte Bombe mit dieser 5-Track-EP vor. Das hinter solch großartigen Songs keine Frischlinge stecken ist eigentlich klar. Schaut man sich das Line up genauer an, tauchen Musiker auf, die schon...[weiterlesen]

ORCUS CHYLDE – Orcus Chylde

ORCUS CHYLDE sollten in tiefster schwarzer Nacht gehört werden. Nur ein leichter Windhauch darf durch die Luft wehen. Und wenn man sich dann der Musik hingibt, wird man von ihr in den Bann gezogen und mit großen Emotionen belohnt. ORCUS CHYLDE...[weiterlesen]

DEMON – Unbroken

Finsternis. Ein Windzug lässt den Betrachter einen kurzen Blick auf die trübe Szenerie erhaschen. Gräber. Bedeckt mit Moos, Blättern und verwelkten Pflanzen. Kreuze ragen in die neblig düstere Luft. Ein Grabstein öffnet sich. Jemand steigt,...[weiterlesen]

Search magazine

PUNKTESYSTEM Streetclip.TV Reviews

music non stop  

TOP ALBEN OKTOBER 2017

 

   Michael Haifl

SONS OF THE ARK - Thirteen Waves

ANUBIS GATE - Covered In Black

VANISH - The Insanity Abstract

BLEEDING - Elementum

SORCERER - The Crowning Of The Fire King

 

   Ludwig Krammer

PAGAN ALTAR - The Room Of Shadows

HÄLLAS - Excerpts Of A Future Past

ARGUS - From Fields Of Fire

RUSH - Caress Of Steel

SORCERER - The Crowning Of The Fire King

 

   Less Leßmeister 

AYREON - Universe (monumentales Liveereignis)

QUEENSRYCHE - Operation Mindcrime (zur Wahl)

ADORNED GRAVES -  Out From The Depth Of The Grave

RA´S DAWN - Solar Force

STEEL PROPHET - Omniscient

 

   U.Violet 

BRIQUEVILLE - II

CARONTE  - Yoni

THE SPIRIT - Sounds From The Vortex

VINSTA - Vinsta Wiads

WOLVES IN THE THRONE ROOM - Thrice Woven

 

   Jürgen Tschamler 

DEVIL ELECTRIC - same

SORCERER - The Crowning Of The Fire King

EVIL INVADERS- Feed Me Violence

MARTINA EDOFF - We Will Align

BOB SEGER - Ride Out

 


PUNKTESYSTEM

Streetclip.tv Reviews

0 = Körperverletzung
1 = Grausam
2 = Peinlich
3 = Ärgerlich
4 = Austauschbar
5 = Akzeptabel
6 = Für Alleskäufer
7 = Gutklassig
8 = Erstklasssig
9 = Essentiell
10 = Klassiker

NEWS

EAGLES präsentieren: "Hotel California"

EAGLES präsentieren: "Hotel... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube