Angel Witch

Back for the attack!


Angel Witch live 2010

Sie haben mit ihrem Debütalbum einen Meilenstein der NWOBHM (New Wave of British Heavy Metal) veröffentlicht, kamen danach aber nie wieder so richtig in Fahrt: Angel Witch. Es ist ein Rätsel, warum es Iron Maiden, Saxon und Def Leppard so weit gebracht haben, während Angel Witch trotz diesem Meisterwerk (1980, Bronze Records) in der zweiten Reihe blieben. Sicher, die Nachfolgealben kamen zu spät (1985 und 1986) und wiesen bei Weitem nicht mehr die gleiche Qualität auf, doch erst über Jahre manifestierte sich der Status der Band, in dem immer mehr Hardrock- und Metalfans dieses Juwel entdeckten. Das Interesse an der NWOBHM, welches in den 90ern unter Sammlern und Fans, die es genau wissen wollten, begann, trug dazu bei, daß diese LP wenigstens als Kultalbum gilt.

Die Shows in den letzten paar Jahren waren bereits eine Überraschung! Kevin Heybourne, umringt von neuen Gesichtern im Line-Up, klang und spielte wie in den alten Tagen und weit besser als auf der 1990 erschienenen Live-CD. Niemand hätte wohl damit gerechnet, daß Angel Witch im Jahr 2012 ein neues Album veröffentlichen, welches dann auch noch wie der eigentliche Nachfolger des Debüts von 1980 klingt. Aber genau dies ist Ende März geschehen und trägt den Namen „As Above, So Below“ (Rise Above Records/SoulFood). Nicht nur die Songs und die druckvolle, natürliche Produktion sind für diesen Eindruck verantwortlich, sondern auch das Cover, welches vom gleichen Künstler stammt, der auch schon die erste LP veredelt hat. Somit sind Angel Witch keine „Band von Gestern“ mehr sondern wieder ganz vorne im Metalgeschehen dabei!




02.04.12
Search magazine

NEWS

OMD - "The Punishment Of Luxury"

ORCHESTRAL MANOEUVRES IN THE DARK Neues Album... [weiterlesen]


SHOWS

Flashback 2016

Als ein ganz erlesenes und daher wertvolles Jahr... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube