VESCERA - Beyond The Fight

2017 (Pure Steel Records/Soulfood) - Stil: (Melodic) Heavy Metal


Ex-OBSESSION/LOUDNESS Sänger Mike VESCERA hat eine dieser Stimmen, die nicht zu verwechseln sind. Leider ist der Gute ja nicht mehr ganz so aktiv, aber wenn er dann etwas abliefert, hat es Hand und Fuß. Seine letzte Soloscheibe `A Sign Of Things To Come` von 2008 war zwar etwas zu soft ausgefallen, aber gesanglich dennoch top. Nun hat er ein weiteres Soloalbum eingespielt und kooperiert mit ex-NITEHAWKS Musikern aus Italien.

`Beyond The Flight` ist deutlich härter ausgefallen als das zuvor erwähnte Album. Schon der Opener `Blackout In Paradise` ist eine klassische Power Metal-Nummer, mit fetten treibenden Akkorden und ist eher unter dem Banner melodischer Power Metal abzulegen. Sehr geil. Neben gut eingängigen Songs wie `Suite 95` oder `Never Letting Go` wird auch immer wieder Gas gegeben. `Stand And Fight` ist ein gepflegtes Beispiel für furiosen, speedigen Melodic Metal. Gut die Hälfte des Albums bewegt sich auf diesem Niveau und macht richtig Laune. VESCERA singt überragend, was selbstredend ist.

Die Produktion ist klar und druckvoll und rundet ein überzeugendes Album ab, das Fans von melodischem Power Metal ebenso wie reine Melodic Metal-Fans ansprechen sollte. Ich bin zugegebenermaßen von der Qualität des Albums überrascht, gerade weil ich Bedenken hatte, dass VESCERA mit den italienischen Söldnern nicht so rund klingen würde. Gehört definitiv auf die Einkaufsliste.

(8 Punkte)




15.03.17
Von: Jürgen Tschamler
Search magazine

NEWS

FLEETWOOD MAC

FLEETWOOD MAC:„Fleetwood Mac“ Deluxe EditionDer... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part II - Welcome to the Crystal...

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube