ULAN BATOR - Stereolith

2017 ( bureau b ) - Stil: Independent / Postrock / Avantgarde


   

Un homme à la mer,
Me noyer dans un verre,
Ce mal de mer 

Nicht einmal elf Monate nach ´Abracadabra´ pflanzt Mastermind Amaury Cambuzat mit seiner Band ein neues Album in den sprießenden Boden der ULAN BATOR-Historie. Dabei schweben die Soundscapes des Nachmittags-Rock diesmal auf ´Stereolith´ in weit luftigeren Regionen, in purer Schwerelosigkeit, die anfangs federleicht, später schwer, annähernd in Bodennähe kratzen. Teilweise wunderbar in französisch gesungen, sind dennoch die englischen Gesangsstücke in Überzahl, einmal dürfen sich immerhin beide Sprachen in einem Song vereinen.

We have everything but we are ... nothing
We have nothing, anything and we are everything ...

Aus hektisch angetäuschtem Singer/Songwriter lässt Amaury Cambuzat umgehend außergewöhnliche Musik entstehen. Boing. Mit den Knien des Post Punk, schlagen die Finger ihre Akkorde, bis zu den Füßen, in alle Unendlichkeit anschlagend. Einschmeichelnd, mit sanftem Industrial Rock auf Stirnhöhe, heranschleichend, ungemütlich absackend, wundervolle Ava-Ava-Avantgarde. Einmal gar die Melodie von August Mühlings ´Froh zu sein bedarf es wenig´ angespielt, während der Geist von David Bowie öfters aus einer dunklen Ecke winkt und sich Peter Gabriel Notizen macht. NEU, dazu neue Streicheleinheiten, hey, hey, an den Wangen des Krautrock lecken. Abermals an ULAN BATOR labend.

(répété, grands 8 points)

http://www.ulanbator.biz
https://www.facebook.com/ulanbatorofficial
https://ulanbatorband.bandcamp.com/album/stereolith

 




07.03.17
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

KRAFTWERK 3-D

Die kompletten Kraftwerk-Meisterwerke 12345678... [weiterlesen]


SHOWS

Flashback 2016

Als ein ganz erlesenes und daher wertvolles Jahr... [weiterlesen]


Special Feature

street influences - THE DEAD KENNEDYS

31 years ago the DEAD KENNEDYS declared... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube