TRAUMA FIELD - Changing Tides

2016 (Independent) - Stil: Atmospheric Metal


Nach Erscheinen des Debütalbums hat allein Sänger/Gitarrist Jaakko Pesu nicht nur den Zusammenbruch der alten Bandbesetzung überstanden, sondern umgehend neue Mitstreiter gefunden. So können TRAUMA FIELD mit ´Changing Tides´ aktuell ihr zweites Album vorlegen und zelebrieren dabei einen melancholischen Stil, der für eine finnische Band nicht allzu überraschend erscheint.

Das Quintett aus Jyväskylä täuscht zwar anfangs mit einem sinfonischen, fast Soundtrack-artigen Intro und kurzen Black Metal-Ausbrüchen eine andere Richtung an, verweilt aber zumeist über die Albumlänge hinweg in ruhigen atmosphärischen Gefilden. Ein offensichtlich progressiver Ansatz ist nicht allein aufgrund des Gesangs von Jaakko Pesu, der in jeder Prog Metal-Band ebenfalls sein Zuhause finden könnte, erkennbar. Allen Liedern wohnt zudem die tragische Stimmung einer geschundenen Seele inne. Etwas Garstigkeit entsteht nur wenige Male durch den Einsatz brummiger Gesangslinien, ansonsten herrscht ein klarer Gesangsstil vor, so dass TRAUMA FIELD mit minimaler Theatralik zumindest für die überdimensional weit auseinander liegende Liebhaber-Bastion zwischen SENTENCED, ANATHEMA und QUEENSRYCHE von Interesse sein dürfte.

(7 Punkte)

https://www.facebook.com/traumafield/
http://www.traumafield.com/
https://traumafield.bandcamp.com/




30.06.16
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

EAGLES präsentieren: "Hotel California"

EAGLES präsentieren: "Hotel... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube