SCHIZOFRANTIK - Ripping Heartaches

2017 (Gentle Art Of Music/Soulfood)


Echter Schizo? Echter Schizo! Der happy Schizotyp. Happy, aber Schizo. Hauptsache glücklich, ganz meine Abstinenz. Ich bin der Schizo. Wild und wuselig, wüst und wuschig. Schizo, Rizo.

Ritze, ratze, ritzen Tonfolgen SCHIZOFRANTIKs durch Türenschlitze. Flitzen, flutzen füllen jede Ritze. Luft fleucht in die Irre: "Wer immer schon einmal hören wollte, wie es wohl geklungen hätte, wenn KING CRIMSON gemeinsam mit FRANK ZAPPA und BELA BARTOK die Symptome eines präzise konzertierten Schlaganfalls vertont hätten, der erhält auf ´Ripping Heartaches´ endlich die Antwort." Baff. Entgegnung auf die Frage. Frage gestellt? Keiner. Schizo? Die Antwort ist SCHIZOFRANTIK.

Tiefer, tiefer, ja, tiefer. Es naht. Perlt. Es perlt ´Satan And Death Separated By Sin´, feder, feder, federleicht an der Halsschlagader lang. Stimmen? Tiefergestimmt. Martin Mayrhofers Gitarre kitzelt, kribbelt ganz frivol, am pochenden Blutstropfen. Aufgesaugt. Saug. Plopp von Keyboard-Tasten Henning Lübbens. Selbst CYNIC kannten KING CRIMSON. Blutig.

Kann der nächste Tag einer werden? Er kann. ´A New Day´ schöpft skandinavische Tristesse. Messe. Letzte. Singt der SCHIZOtyp Markus gar in vier von sieben Aderritzen, ein Tirili, ein Tirilo, blank auf dem Gerippten. Reiße diese auf, ritzsch, ratzsch, seh das Leuchten, dein ´Personal Hell´. Heller Klang, schreiend helle Töne. Tiefe? Echte Bässe, by Marco Osmajic. Einfach, sich dabei ins Blut zu legen. Wiegend, wiegend emporzuschweben. Geisterhaft. Geist steigt, schwebt, bebt flirrende Luft. Sind nur ´Hungry Ghosts´ im Einsatz? Ein Satz. Schatz, schau nicht ängstlich, schau aus der Ferne, schau, betrachte, schau hin, räkelnde Knochen, knick knack, im Beat, zeigt sich der Geist, gar Neo Progressiv gekleidet.

Der Klöppel schlägt, und haut, und haut auf die Xylophon-Bones, bing bong, dong von Christian Schichtl. Kein Gong. Die Akustik spielt, wonnevoll, voll atmungsaktiv, in SUBSIGNAL-Leichtfüßchen von ´Why Is My Mind?´. Füßchen. Warum? Immer hoch, hoch halten, Füßchen. Bone auf, Bone down. Blood will flow. Go. Go. No. Leider. Sind die Glöckchen zu hören? ´Children Stopped Crying In Aleppo´. Stop. Lasst es aufhören. Geister. Ich höre die Schreie. Ich sehe Euch. Alle. Help. Aufhören. Blut fließt. Aus mir. Aus Euch. Lasst es gut sein. Nein. Doch. Hört, jetzt, auf. Jetzt. Schnitt. Schnitter. Dank. Erlösung. Ist da: ´Infinity´. Lasst uns leben. Vereint. Gepaart die letzten zwölf Minuten. 42 sind vergangen. 42! Überhastet. Fühlt es. Was bleibt. Wabernd, intensiv, dringlich ein. Sinne Spüre. Ich bin. Der Anfang. Das Ende. Schizo. Ich bin. Unendlich.

(7,876 Punkte)

http://www.schizofrantik.de




17.11.17
Von: The Unknown SchiZo
Search magazine

NEWS

WEDGE auf Tour

Nicht nur Schlaghosenträger sind... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part IV - Fall from the back of...

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube