SAD IRON - Total Damnation

2015 (Skol Records) - Stil: Heavy Metal


VILLAIN, ASSAULT, SCARLET ANGEL, HORIZON, ABYSS, WARWICK und viele andere waren einige der ersten Heavy Metal Bands aus den Niederlanden, etwas früher waren sogar noch VORTEX, ANGUS sowie AGGRESSOR am Start. Die aus dem Norden des Landes stammenden SAD IRON waren auch ganz früh mit dabei. Bereits im Jahr 1980 gegründet wird ihre gesamte Historie von einem Demo, einem veröffentlichtem sowie einem bisher nie veröffentlichtem Album verziert. Skol Records haben sich nun dem ersten Album (`Total Damnation´), das an einem Tag aufgenommen wurde, aus dem Jahre 1983 gewidmet und den ersten offiziellen CD-Release des Werkes vollzogen. Dazu erhält der Hörer noch drei Songs des unveröffentlichten Albums namens ´The Antichrist´ - das damals nicht mit Roadrunner zusammen veröffentlicht wurde, da sich das Label allzu sehr in den Sound eingemischt hatte - und zwei Live-Stücke vom ´Holland Heavy Metal Vol. 1 - Live in Brouwershoeck´-Sampler.

Zuweilen werden SAD IRON auch als erste Speed-Combo des Landes bezeichnet. Gitarrist Bernard Rive kann daher fast immer glänzen, vor allem in ´Prisoners´ mit einem brillanten Solo, doch beim Gesang wird ganz offensichtlich, dass Herke van der Poel gut daran tat, für seine nächsten Bands DIAMOND NEEDLE sowie BABY´S BREATH einen großartigen Sänger zu verpflichten. Auch wenn er sich bei den einfacher gehaltenen Bonus-Songs fast an Robert Plant halten mag (´Thunder And Lightning´) war es nicht verkehrt, sich in Zukunft allein auf das Songwriting und die Instrumente zu konzentrieren. Der Sound ist natürlich entsprechend des Jahres 1983 noch ein wundervoll schöner sowie früher Metal, obwohl die eigenen Faves von JUDAS PRIEST, early IRON MAIDEN bis WILD DOGS sowie EXODUS reichten, der teilweise noch sehr im Hard Rock (´Rock 'N Roll Rendez-Vous´) verwachsen war. ´Demon´s Night´ und obendrein der Longtrack ´We All Praise The Devil´ dürften aber ebenfalls von den Old-School-Metallern abgefeiert werden, selbst wenn die letzten Songs des originären ´Sieben-Song-Albums´ zum Ende hin stark nachlassen.

SAD IRON sind und gehören zur holländischen Metal-Geschichte, obwohl ihr einziges Album nicht gerade zu den essentiellsten Veröffentlichungen gezählt werden muss.

(6,5 Punkte)




09.04.15
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

WEDGE auf Tour

Nicht nur Schlaghosenträger sind... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part IV - Fall from the back of...

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube