RITCHIE BLACKMORE'S RAINBOW - Memories In Rock II

2018 (Minstrel Hall/Soulfood) - Stil: Classic Rock


Einst stilprägend in der Geschichte des Hardrock, sind RAINBOW heutzutage ein Fall für die Abteilung Classic Rock. Was nach retrogresker Musik klingt, ist in letzter Konsequenz ein wehmütiger Blick in die großen Tage dieser Musikrichtung.

Drei UK-Konzerte zelebrierte Ritchie Blackmore mit einer runderneuerten RAINBOW-Besetzung im Juni 2017. Wer nicht die teuren Konzerte, auch in diesen Breitengraden, besuchen konnte, hat die Möglichkeit, dieses Erlebnis mit ´Memories In Rock II´ in das heimische Wohnzimmer zu holen. Die beigefügte DVD bietet jedoch für den visuellen Genuss nur über 80 Minuten an Interviews mit allen Bandmitgliedern, einen Backstage- und Videoclip.

Das Hauptaugenmerk liegt auf einem Audio-Mitschnitt über zwei Silberlinge hinweg. Die Bandbesetzung aus Sänger Ronnie Romero, Keyboarder Jens Johansson, Bassist Bob Nouveau, Drummer David Keith sowie den Background-Chanteusen Candice Night und Lady Lynn fährt dabei mit Meister Blackmore an der Gitarre eine prägnante Mischung aus RAINBOW- und DEEP PURPLE-Classics auf. Selbst wenn Ritchie Blackmores Gitarrenspiel bei dieser Inkarnation zu identifizieren ist, bleibt das Erkennungszeichen jeder Weltcombo ihr Sänger. Obwohl Ronnie Romero als Ersatz für Ronnie James Dio und David Coverdale durchgeht, haben wir es hier natürlich, trotz der Anwesenheit von Blackmore, mit einer Cover-Band zu tun. Den jungen Ian Gillan in ´Child In Time´ zu ersetzen ist fast unmöglich. Schwelgende Gitarren von Blackmore dürfen natürlich zu den Russ Ballard-Hits ´I Surrender´ und ´Since You´ve Been Gone´ vernommen werden. Und eine zehnminütige Version von DEEP PURPLEs ´Mistreated´ ist allemal ein Genuss für David Coverdale-Freunde. Allein der zweite Silberling protzt mit altbewährten Liedern, angefangen bei ´Stargazer´, ´Long Live Rock´n Roll incl Lazy´, ´Temple Of The King´ bis ´Smoke On The Water´.

Als Anreiz hält diese Veröffentlichung ´Waiting For A Sign´ bereit, eine nette, bluesige Mid-tempo Nummer. Geschrieben von Ritchie Blackmore, darf seine Gattin Candice Night erste Credits für die Lyrics einer, zumindest vom Papier her, RAINBOW-Komposition einheimsen - dem ersten RAINBOW-Studiosong seit 23 Jahren. Immerhin besser als ihr letztes gemeinsames Songwriting bei BLACKMORE´S NIGHT.

(ohne Wertung)




01.04.18
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

KING SATAN

KING SATAN To Kick Off European Tour For... [weiterlesen]


SHOWS

Flashback 2017

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit ziehen nicht nur... [weiterlesen]


Special Feature

ROTTING CHRIST - Their Greatest Spells: 30 Years...

Ein kleiner musikhistorischer, nun ja,... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube