QUANTUM FANTAY - Tessellation Of Euclidean Space

2017 (Progressive Promotion Records) - Stil: Space Rock


Mit ihrem siebten Album ´Tessellation Of Euclidean Space´ nehmen die belgischen Space Rocker QUANTUM FANTAY wieder Eure Gefühls- und Emotionsnervenbahnen in Beschlag.

Auf der diesjährigen Route schenkt gleich im zehnminütigen ´Tesselate´ nicht nur erneut die Flöte von Jorinde holde Töne ein, sondern ein von Nette Willox gespieltes Saxofon erweitert die Soundlandschaften ungemein. Alles feine Erlebnisminuten für Genießer des Space und Psychedelic Rock in den fernen Weiten von OZRIC TENTACLES und HIDRIA SPACEFOLK sowie des Symphonic Rock von ELOY. Für letztere dürfte dagegen das formidable ´Astral Projection´ zum lang ausgedehnten Höhepunkt gereichen, einer aufregenden Erlebnisreise, die in einer Instrumenten-Abfahrt, einem aufheulendem Motor-Rennen gleich, endet. Natürlich wabern und schweben die Synthesizer von Pete Mush dauernd in weit entfernten Sphären und auch Tom Tees Gitarre erlebt ihre Sternstunden. Da die Zeit in ´Maras Kavya´ dagegen kürzer angesetzt ist, spielt die Band hier energischer und flotter, so dass die Töne kaum hinterherflirren mögen. Den schimmernden Glanzpunkt mag jedoch das vierteilige Epos ´Skytopia´ setzen. Auf gut zwanzig Minuten darf die Musik aus großartiger, aber gewohnter Umgebung urplötzlich in modernen Keyboardflächen wildern, orientalischen Klängen miteingeschlossen.

Hört mal akut QUANTUM, verweilt bei FANTAY.

(7,5 Punkte)

https://www.facebook.com/QuantumFantay/




24.08.17
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

Kraftwerk

 Kraftwerk–Roboter  Fotografien von... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube