MONARCH! - Never Forever

2017 (Profound Lore) - Stil: Drone/Sludge/Doom


MONARCH! aus dem südfranzösischen Bayonne kriechen nun bereits seit 2005 durch den schlammigen Drone-/Sludge-Morast und ´Never Forever´ ist ihr zweites Album auf dem kanadischen Supreme-Extreme-Metal-Label ´Profound Lore´.

In rund 70 Minuten geleitet uns das Quintett dabei auf eine finstere Klangreise aus ätherischer Atmosphäre, massiver Distortion und schwermütigen Melodien. Ein eiskalter Doom-Schleier, der einen mit seinen beklemmenden, repetitiv-klagenden Loops unentrinnbar gefesselt hält. Fiebrig. Pulsierend.

Bereits der Einstieg mit ´Of Knight, With Knives´ beginnt mit einer ausgedehnten Drone-Sequenz, die minutenlang wie ein verwundetes Tier umhertaumelt. Lange Ambient-Strecken an verstörenden Soundverformungen. Dazu die gequälten, furchteinflößenden Schreie und Gesangsböen von Sängerin Emilie Bresson: das sind die größtenteils dominierenden Charakteristika auf ´Never Forever´. Nach gut einem Drittel seiner rund 15 Minuten löst sich der Song schließlich langsam von seinem fieberhaften Terrain. Einzelne Harmonien umweben plötzlich die tief stampfende Klangkulisse. Das bestialische Barken und die quälenden Schreie Bressons durchzucken das Rückenmark unaufhörlich. Diese Reise ist so reich und gewaltig, dass man keine Sekunde davon missen will. Zum Finale hin entwickelt das Stück Bewegungen von einer derartigen Schwere und Tiefe, die selbst einen Zug zum Entgleisen brächten. Das sich anschließende ´Song Of The Void´, mit etwa fünf Minuten Spieldauer der kürzeste Song des Albums, wirkt hingegen wie eine geisterhafte Beschwörung. Bresson wispert sanft und eindringlich während im Hintergrund die Klangkulisse fortwährend ihre doomigen Klauen zeigt. Das ist beklemmend und geht tief unter die Haut.

Kein einziger Song auf ´Never Forever´ wirkt auch nur ansatzweise konventionell. Selbst die in die Länge gedehnte KISS-Coverversion von ´Black Diamond´, hier ´Diamond Noir´ betitelt, lässt sich kaum noch identifizieren. Zermarterndes Feedback. Wolfgeheul. Episch. MONARCH! schaffen es, ihren Stil zu integrieren, wo auch immer es ihnen gefällt - und klingen dabei höchst authentisch.

´Never Forever´ ist zweifellos eines der herausforderndsten, klaustrophobischsten und zugleich faszinierndsten Alben dieses Jahres. Die Guillotine hat in Frankreich ihre Arbeit bereits getan. Heute thronen dort ganze andere Monarchen.

(8,5 Punkte)




20.11.17
Von: Marcus ´Queue´ Köhler
Search magazine

NEWS

WEDGE auf Tour

Nicht nur Schlaghosenträger sind... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part IV - Fall from the back of...

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube