MEKONG DELTA - In A Mirror Darkly

2014 (Steamhammer) - Stil: Prog-/Thrash-Metal


Ralf Hubert und seine Mannen, allen voran Martin LeMar am Mikrofon, sind wieder zurück und bringen mittlerweile ihr drittes Album (seit `Wanderer On The Edge Of Time`) hintereinander in dieser Besetzung heraus.

Geschmackvoll startet das Album instrumental mit einer Ouvertüre, nicht ungewöhnlich, bedenkt man, dass MEKONG DELTA der Musikgemeinde nicht nur Klassiker wie `The Music Of Erich Zann` geschenkt, sondern mit `Pictures At An Exhibition` auch wegweisende Klassik-Adaptionen kreiert haben. Doch mit `The Armageddon Machine` folgt sogleich der Song, der den Hörer fast VOIVOD-like ins Delirium treiben lässt - inklusive mehrmaliger Steigerungen und eines nach-dem-Himmel-greifenden-Refrains. `The Sliver In Gods Eye` gibt anschließend Anschauungsunterricht in Sachen Prog. Voluminöse Drums tragen mit fiebrigen Gitarrenläufen zu einer einmaligen Atmosphäre ("Where are you, please forgive, we need your respect"), inklusive wahnsinnigen Stimmungsausbrüchen, bei. So werden Klassiker geboren ("Every judge you made, leads into more sophistic hate, will bring you closer to your fate, a constructed bleeding gate"). `Janus` schließt sich dem ungefragt an und erhöht dabei kräftig das Tempo. Bevor die abschließenden zwei Songgranaten `Hindsight Bias` ("Again, again, eternity wants more, again, again, ´til time stands atill, what for all restor") und `Mutant Messiah` ("Swallow the tears we shed in despair, erase all our fears, this world isn´t fair, heal our deseases, and shake off desire, lighten our hearts, and fill them with joy, we know you´re a liar, you scaled our doom, mutant messiah") das Album beenden, schiebt die Band noch einmal ein instrumentales Gourmethäppchen zwischendurch ein. Solch exquisites Instrumental-Material konnte die Gemeinde zuletzt nur bei A COSMIC TRAIL genießen.

Hier erhalten nicht nur MEKONG DELTA Anhänger, sondern alle Freunde jeglicher gepflegt guter Unterhaltung - man denke an ANACRUSIS, DAMN THE MACHINE, FATAL OPERA, SIEGES EVEN sowie VOIVOD und und und ... - ihre erhofften Gefühlswallungen. Wahnsinn!

(9 Punkte)

 




17.04.14
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

Kraftwerk

 Kraftwerk–Roboter  Fotografien von... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube