ME AND THAT MAN - Songs Of Love and Death

2017 (Cooking Vinyl) - Stil: Blues/Americana


BEHEMOTH-Fans werden diese Scheibe bereits am Erscheinungstag eingesackt haben, dem Rest der Menschheit sei erklärt, dass es sich bei ME AND THAT MAN um das lange angekündigte Nebenprojekt des polnischen Extrem-Metal-Stars Adam "Nergal" Darski handelt. Zusammen mit seinem 25 Jahre älteren Labelkollegen John Porter frönt der Freund der Finsternis auf 'Songs Of Love and Death' seiner Liebe für die dunkle Seite des Americana.

In 13 Songs wandeln die beiden Geistesbrüder auf den sandigen Pfaden eines Nick Cave, Leonard Cohen, Johnny Cash und David Eugene Edwards, ohne allerdings deren Seelentiefe zu erreichen. Unterhaltungswert hat es trotzdem, Nergals Höllenfantasien in Begleitung von Banjo, Bluesharp und Kinderchören (!) zu hören. Mit dem 'Personal Jesus'-Verschnitt 'Nightride', der Mondlicht-Wanderung 'Of Sirens, Vampires And Lovers' und dem extra staubigen, an KING DUDE gemahnenden 'Love & Death' hat die Scheibe sogar einige Semi-Hits an Bord. Den Höhe- und gleichzeitig Schlusspunkt bildet 'Ain’t Much Loving', dessen Uuuuh-Düsternis auch gegenüber den frühen DANZIG-Geniestreichen bestehen kann. Der passende Soundtrack zur Probefahrt im Leichenwagen.

(7 Punkte)




01.04.17
Von: Ludwig Krammer
Search magazine

NEWS

David Gilmour kündigt Konzertfilm "Live At...

Vor zwei Jahren brach Pink Floyd-Legende David... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube