ISILDURS BANE & STEVE HOGARTH - Colours Not Found In Nature

2017 (Ataraxia/Just For Kicks Music) - Stil: Art Pop / Kammerrock


Die Frühwerke der 1976 gegründeten ISILDURS BANE waren von sinfonischem Progressive Rock geprägt. Seit 1997 widmen sich die Schweden hingegen ihrem MIND-Projekt (Music Investigating New Dimensions), das unter stetiger Veränderung erst bei Volume 4 wieder mit Gesang antrat. Mit diesem verließen sie zudem die Irrwege der vorangegangen Jahre und brachten einen Artpop mit der Handschrift eines Peter Gabriel oder einer Kate Bush dar. Auf dem Nachfolger fand sich dann Gastsängerin Mariette Hansson für einige Songs ein. Und jetzt holen ISILDURS BANE zum großen Schlag aus und geben mit großen Lettern sogleich ihren neuen Gaststar preis: ISILDURS BANE & STEVE HOGARTH.

Auf der 'The IB Expo' spielten ISILDURS BANE erstmals mit Steve Hogarth und Richard Barbieri zusammen. So fand die Premiere dieser Zusammenkunft vor drei Jahren statt, als die Musik der beiden Künstler in dem musikalischen Kammerrock der Schweden mit Violine, Marimba, Klarinette, Flöte, Saxophon, Glockenspiel etc. aufging. Die Freude war anschließend ganz auf Seiten von Steve Hogarth, als er abermals eine Einladung erhielt und ihm außerdem angetragen wurde, mit der Band das kommende Album zu schreiben. Folglich verfasste Hogarth die Lyrics und sang schließlich das Album ´Colours Not Found In Nature´ ein.

Mit einer knappen Dreiviertelstunde äußerst knapp gehalten, sind alle sechs, vom musikalischen Direktor und Keyboarder Mats Johansson verfassten Songs dennoch auf den Punkt komponiert. Das gesamte Werk wird dabei von einem wunderbaren Fluss getragen, der es schafft, die von MARILLION gewohnt melancholische Stimmung eines Steve Hogarth sprießen und gleichzeitig auch die Musiker von ISILDURS BANE nicht nur als Statisten zu präsentieren, sondern jedes Instrument im Sound feinsäuberlich erklingen zu lassen, natürlich auch zur Klangdichte mit Keyboards aufgefüllt. Während die ersten beiden Songs ´Ice Pop´ und ´The Random Fires´ sowie der Abschluss-Song ´Incandescent´ eine Suite mit gemeinsamen, musikalischen Themen bilden, stehen die restlichen drei Songs zwar formal separat, passen sich aber wunderbar dem großen Gesamtkontext von ´Colours Not Found In Nature´ an.

Es scheint nicht nur, es ist Tatsache, dass ISILDURS BANE mit STEVE HOGARTH die perfekte Ergänzung für ihr Künstlerkollektiv gefunden haben. Ein traumhaftes Album und für Liebhaber beider Seiten zu empfehlen.

(Farbenreiche 8 Punkte)

https://de-de.facebook.com/ibexpo/




26.04.17
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

MAGNIFICENT MUSIC FESTIVAL

Ins Leben gerufen 2016, um das zehnjährige... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube