IN AEVUM AGERE - From The Depth Of Soul - 10th Anniversary

2007 / 2017 (Independent) - Stil: Epic Doom


Wieso ist Musik so wichtig? Weil sie unter anderem verloren geglaubte Erinnerungen wecken und längst verdrängte Emotionen erneut hervorzaubern kann.

Anlässlich des zehnten Jahrestages der Veröffentlichung des ersten Demos von IN AEVUM AGERE werden beim abermaligen Hören ebenso wieder welke Sinnesreize angesprochen, höchstwahrscheinlich sogar ganz jungfräuliche. Aus diesem Grunde wandern die Gedanken in der Zeit zurück.

Wo wart Ihr, als Ihr das erste Mal oder schlichtweg erstmals ´From The Depth Of Soul´ gehörig intensiv gehört habt? Werden wieder Erinnerungen wach, die nur mit diesem Werk in Verbindung gebracht werden können?

Euer Rezensent befand sich vor einer Dekade im örtlichen Hallenbad, stand aber nicht an der Theke und gönnte sich so kurz vor einfallender Dämmerstunde zum wohlverdienten Feierabend einige Gläser gekelterte Äpfel. Nein, in einer Sitzecke des Eingangsbereiches saß er mit seinem Discman bewaffnet, einen bereits mehrfach gehörten Silberling eingelegt und las die Lyrics zu den einzelnen Liedern während des Genusses mit. Es fehlte nur noch, als er da so auf das Ende des Schwimmkurses seiner Tochter wartete, dass er lauthals die epischen Hymnen von ´From The Depth Of Soul´ stimmlich herausgeschmettert hätte. Gott bewahre, die erstaunten Gesichter der Hallenkräfte möchte keiner sehen, nicht auszudenken. Der Kopf schien allerdings intensiv zu wackeln.

Zur Feier des Jubiläums erscheint eine durch Carlo Di Gennaro frisch engineerte sowie remasterte Version von ´From The Depth Of Soul´ und ruft dieses Meisterwerk wieder in Erinnerung. Zudem bestätigt es die uralte Regel, dass das erste Demo einer Band ihr bestes ist. Denn hier dürfte es genügend Verfechter der besagten Regel geben, selbst wenn zur Regel gehörende Ausnahmen existieren.

Unwiderstehliche Riffs und unübertroffener Gesang bewirken hier den Unterschied. Die ´Track II (In Aevum Agere)´ betitelte Bandhymne und die Finalkomposition ´Vocatio Mistica (Voice Of Mind)´, mit ihrer lateinisch gesprochenen Einleitung wie zu späteren I MITI ETERNI-Zeiten, werfen den Hörer sofort aus der Realität in pure Existenznöte zwischen Leben und Tod hinein.

Death is reality you've got it you know to exist
Lost is your reality forsake to eternal life

Die ruppige Rhythmusfraktion, alles von Meister Bruno Masulli persönlich eingespielt, bleibt unvergleichlich und der unglaublich variable und phänomenale Gesang nimmt jeden Zuhörer umgehend zwischen flüsternder und übermannender Theatralik gefangen. Auch ´My Eyes Of Pain´ ist seither ein Epic-Geschenk vor dem Doom-Altar auf dem seit langem ganz oben der Goldschatz ´From The Depth Of Soul´ thront. Der annähernd beste Epic Doom-Song der letzten Dekade zieht wie ein Pflug durch ein undenkbares Wechselbad der Gefühle. Zur Wiederveröffentlichung spendiert uns Bruno Masulli außerdem ein altes, auf einer Kassette gefundenes Riff, das in dem Bonus-Song ´Track VII´ aufgegangen ist.

Shall be done for me? Silent hope to tomorrow?
After the end I'll know
Meaning of the death, from the depth of soul.

(Klassiker)

https://inaevumagere.bandcamp.com/album/from-the-depth-of-soul-10th-anniversary
https://www.facebook.com/IN-AEVUM-AGERE




18.10.17
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

KING SATAN

KING SATAN To Kick Off European Tour For... [weiterlesen]


SHOWS

Flashback 2017

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit ziehen nicht nur... [weiterlesen]


Special Feature

ROTTING CHRIST - Their Greatest Spells: 30 Years...

Ein kleiner musikhistorischer, nun ja,... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube