HARMS WAY - Posthuman

2018 (Metal Blade) - Stil: Hardcore / Metal


Warum dieses Album neun Punkte verdient? Weil es sehr gut ist. Hardcore. Metal. Noise. Industrial. Perfekt gemischt - nicht beliebig, sondern zielorientiert. Zu einem harten Stück Stahl verdichtet. Was zählt, ist das mächtige Riff und der harte Beat. Dauer-dominant. Dazu dann: Growls der Güteklasse A des Frontviechs - dezent beigemischt ein wenig Elektronik, hier und da kurz mit Ambient-Einschlag. Wie ein sanft, aber sicher geführter Vorschlaghammer machen euch die fünf Durchtrainiert-Tätowierten aus Chicago platt. Die „Ihr kriegt mich nicht klein!“-Physis des Fitness-Studio-Sängers schlägt insgesamt voll durch. Ach, klingt doch nach purem Klischee?

Richtig. Aber eben so wie AC/DC, MOTÖRHEAD und SLAYER unverwechselbar ihre Klischees erfüllen. Keinen Fußbreit in den Mainstream oder ins Mittelmaß driftend - immer der eigenen Linie treu. Und was mir noch gefällt, ist die Prägung der Jungs, die ihren klaren Arbeiter-Ethos begründet: Von unten aus der Hardcore-Szene kommend, daher live immer mal wieder Klassiker von JUDGE und YOUTH OF TODAY spielend - und sich über die Jahre mit zunehmender Erfahrung an Mikrofon und Instrumenten konsequent verbessernd. Immer im Training. Ohne Kompromisse.

Wem schon die Deathwish Records-Perlen ´Isolation´ (2011) und ´Rust´ (2015) gefielen: zugreifen. Und wem eine Band wie CODE ORANGE (immerhin Grammy-Winner!) gefällt, dann erst recht aktiv werden. Denn HARMS WAY können’s noch besser. 34 Minuten Premium-Workout. Hören und schwitzen!

(9 Punkte)




10.02.18
Von: Johannes Zenner
Search magazine

NEWS

The White Buffalo

The White Buffalo im April für drei... [weiterlesen]


SHOWS

Flashback 2017

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit ziehen nicht nur... [weiterlesen]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part V - The Road to Christiania)

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube