DRAEKON - Prelude To Tragedy

2011 (Eigenproduktion/US-Import) - Stil: Heavy Metal


Buha, Coverartwork und Bandlogo ließen bei mir schon die Nackenhaare auf Alarmstellung gehen. Das ist doch wohl wieder so`ne Gothic- Krach Truppe. ...... Aber schon die ersten Töne des Openers ´The Value Of All` wischen jede Bedenken schlagartig zur Seite. Die Amis liefern exzellenten melodischen Power Metal mit perfekt eingearbeiteten Prog-Elementen. Stilistisch hätte man bei den Songs eher auf eine skandinavische Truppe schließen können. Die Amis sind aber technisch weitaus versierter und gerade im Gitarrenbereich ist der Druck höher als bei der skandinavischen Konkurrenz. Wirklich überragende aber sind die Hammermelodien im Verbund mit den knackigen Riffattacken. Ältere KAMELOT,REDEMPTION, ganz alte THUNDERSTONE und auch FATES WARNING werden hier meisterlich vereint und heraus kommen echte Perlen wie das wuchtig-hymnische `Darkness Falls`. Die Keyboards sind konstant präsent ohne den Sound zu verweichlichen oder gar zu überfluten... sie machen die Songs einfach wertiger. Der Spagat zwischen erhöhtem Up Tempo und schnellen Passagen ist fließend, die eingearbeitet Prog-Passagen und die hochwertigen Soloeinlagen erscheinen im Gesamtbild logisch. Der Gesang ist Emotionen pur! Kurzum, ` Prelude To Tragedy` ist ein hammermäßiger Einstand für die Truppe aus Indiana. Zu bestellen bei bei J.Schlums, Beate-Paulus-Str.2, 70806 Kornwestheim oder metaljoe@gmx.de

 

 (8 Punkte)




06.08.12
Von: Jürgen Tschamler
Search magazine

NEWS

Mariano Schiavolini

Italian composer and producer, Mariano... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube