DON’T DROP THE SWORD - Path To Eternity

2017 (Independent) - Stil: Epic / Speed Metal


Die metallische Fusion unter dem Banner DON’T DROP THE SWORD existiert erst seit 2016 und kann bereits eine EP sowie das vorliegende Debüt ´Path To Eternity´ mit stolz geschwellter Brust überreichen.

In Blei gegossen, entstanden aus den Mitgliedern der Thrasher IMPROVED GODS (Sänger Anti), der Piraten-Metaller GALLOW SAILORS (Gitarristen Alvin und Maxi) und der Alternative Metal-Band DISTORTED PERFECTION (Drummer Dom und Bassist Mathias), frönen die fünf Recken ihrer Liebe zum wahren Heavy Metal. Herangewachsen mit MANOWAR, BLIND GUARDIAN und HAMMERFALL, laufen sie gleichwohl nicht im Bärenfell durch Erding, sondern lassen die Musik für sich sprechen. Und diese entpuppt sich als teutonischer Power Metal, in seiner Abwandlung als Speed und Epic Metal.

Ihre Herkunft lässt sich innerhalb aller Kompositionen ebenso wenig wie ihre Hauptinspirationsquelle verbergen. Denn nicht nur der Gesang von Anti lädt die vergrämte Anhängerschaft von BLIND GUARDIAN ein, schleunigst bei DON’T DROP THE SWORD Platz zu nehmen. Natürlich erreichen sie bislang weder deren frühe Geschwindigkeitsauswüchse noch deren melodische Hitlastigkeit. Gleichwohl herrscht hier Power und Glorie. Gerne beginnen DON’T DROP THE SWORD in vollem Tempo ihre Songs, um sie, etwas zurückgenommen, in einem heroischen Refrain aufgehen zu lassen. ´Guardians Of Light´ oder das melodische Mitsing-Arrangement ´Rotten Wings´ belegen dies ohne beim Ausreißen mit dem Brusthaar zu zucken. Gleichfalls holen ´Blood Will Decide´ und ´To The Proud A Grave´ den metallischen Schunkler aus allen Hörern heraus. Selbst mit Backgroundgesang spart das Quintett in Songs wie ´Siren Song´ nicht. ´Wastelands Of War´ und ´King Of The Dragon Age´ fahren dagegen alle Geschosse auf: Schnelligkeit und Wohlklang. Halbballadesk angeln sich hingegen ´Banished To Nightly Realms´ und ´Jester's Tears´ im Barden-Kostüm neue Freunde.

Mit Liebe gebraut: DON’T DROP THE SWORD berücksichtigen alle Feinheiten der wohlbekannten Stilistik, polieren akribisch ihre Rüstung und recken ihre Schwerter.

(7 Punkte)

http://dontdropthesword.de/
https://de-de.facebook.com/dontdropthesword/




09.01.18
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

Kim Wilde

Kim Wilde veröffentlicht neues Album "Here... [weiterlesen]


SHOWS

Flashback 2017

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit ziehen nicht nur... [weiterlesen]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part IV - Fall from the back of...

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube