DAF - DAS IST DAF (Box)

2017 (Grönland/Rough Trade)


1977 schlägt KRAFTWERKs ´Trans Europa Express´ in Europa und weit mehr in den USA wie eine Bombe ein. Ein Jahr später setzen sie mit dem Hit ´Das Model´ und ihrem Album ´Die Mensch-Maschine´ neue Maßstäbe. Im selben Jahr gründet sich die DEUTSCH AMERIKANISCHE FREUNDSCHAFT in Wuppertal, die sich auch über ihren Look, über ihren Dress, gar innerhalb ihrer Lieder (u.a. ´Was ziehst du an heut Nacht´, ´Verehrt euren Haarschnitt´) definieren sollte.

Angeführt von dem in Jazz und Klassik geschulten Robert Görl (Schlagzeug, Elektronik) und dem musikalischen Autodidakten Gabriel „Gabi“ Delgado-López (Gesang) scharen sich um diese Kurt „Pyrolator“ Dahlke (Elektronik; später u.a. DER PLAN, FEHLFARBEN), Michael Kemner (Bass; später FEHLFARBEN, MAU MAU) und Wolfgang Spelmanns (Gitarre; später MAU MAU). Kennengelernt hatten sich Robert Görl und Gabi Delgado-López im Ratinger Hof, einem Punkschuppen in Düsseldorf, in dem viele Bands in diesen Tagen ihren Urknall haben: FEHLFARBEN, MITTAGSPAUSE, DIE TOTEN HOSEN. Robert Görl hatte zuvor in einem Free-Jazz-Ensemble getrommelt, während Gabi Delgado-López sein Schlüsselmoment im gemächlich aufbäumenden ´I Feel Love´ von Donna Summer und Giorgio Moroder verspürte.

Gabi Delgado-López verlässt jedoch vor den Aufnahmen zum Debüt 'Ein Produkt der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft' die Band, so dass dieses zu einem reinen Instrumentalwerk wird. Zwischen Punk und New Wave suchen DAF anfangs ihre musikalische Spielwiese. Kurze Zeit später findet Gabi Delgado-López dennoch wieder in den Schoss der Band zurück. Daher sehen DAF bis heute ihr Debüt nicht als vollwertiges, klassisches Bandwerk, so dass es auch in der aktuell veröffentlichten Werkschau ´Das ist DAF´ nicht enthalten ist. Über dieses Werk wird an anderer Stelle zu berichten sein, wurde es zuletzt 2012 von 'Bureau B' neu aufgelegt.

Über 'Grönland Records´ erscheinen jetzt in einer stattlichen Box auf Silberling oder Vinyl die sich chronologisch anschließenden Alben ´Die Kleinen und die Bösen´(1980), ´Alles ist gut´ (1981), ´Gold und Liebe´ (1981), ´Für Immer´ (1982) sowie ein ´Reworks´-Album, das neue Remixe von Giorgio Moroder, Westbam, Boys Noize, Görl & Hell, Gabi Delgado und LOR enthält. Die schicke Vinyl-Box glänzt noch mit einer 7-inch inklusive zwei neuen Songs, einem Slipmat, einem 36-seitigem Vinyl-großem Booklet mit unveröffentlichten Fotos, einer signierten Autogrammkarte, einem A2 Poster, sowie einem Download-Code. Dieses wollen wir nun gerne vor Euch ausbreiten:

Öffnen wir also die schwarz glänzende Box, heben den Deckel lufteinsaugend an und entfernen die Folie des ersten Vinyls, des 1980 veröffentlichten Werks ´Die Kleinen und die Bösen´. Aufgenommen in Conny Planks Studio, beschert es DAF bereits den internationalen Durchbruch. Zur Hälfte finanziert durch den jungen Labelchef Daniel Miller, der sie im Vorprogramm von THE BIRTHDAY PARTY entdeckt und sich später ebenso für DEPECHE MODE auf die Schulter klopfen kann. Für Kurt Dahlke tritt Robert Görls Studienfreund Chrislo Haas (Elektronik, Bass, Saxophon) der Band bei, der mit Görl den bandtypischen Sequenzer-Sound entwickelt.

Die LP enthält auf der A-Seite Studioaufnahmen und aus dem Londoner Club 'The Electric Ballroom' Live-Aufnahmen für die B-Seite. Eine manisch herrische Stimme eint sich mit elektronischen Beats, die Mensch-Maschine aus Wuppertal ist geboren. Jugendliches Rebellentum entlädt sich in stoischer Monotonie, die von einem nie gekannten Rhythmus blutaufwallend in Bein und Kopf geht.

Obwohl Gabi Delgado-López dieses Werk erst als Vorgeschichte und Transformation zum wahren Bandsound ansieht, sind hier schon die Parolen und entrückten Texte zugegen. Als Sohn spanischer Eltern wollte er die Sprache aus den Schraubzwingen des Deutschen Schlagers entreißen. 'Essen dann Schlafen' führt DAF in die zukünftige Richtung, 'Nachtarbeit' in den schnellen Rausch der Republik, 'Auf Wiedersehen' kesseltreibend in die Vorstufe der Hysterie.

Mit ihrem schwarzen, äußerst maskulinen Dresscode dürfen sie obendrein zur Urzelle der Electronic Body Music (EBM) gezählt werden. Nie wären FRONT 242 oder NIZZER EBB ohne DAF in dieser Form entstanden. Aber ihr Einfluss ist ebenfalls in der Neuen Deutschen Welle, im Electropunk sowie Techno nicht zu übersehen. Erst der Industrial sollte später diese Energie erneut aufgreifen, die DAF aus dem für sie ansonsten uninteressanten Punk saugen.

"Wir wollten weg von allem, was die Popmusik bis dahin prägte, weg von den Gitarren, von den Strophen und den Refrains; wir wollten alles weglassen, was es an Ornamenten und Schnörkeln gab.“ (Gabi Delgado-López)

Beim Herausziehen des 1981er Albums 'Alles ist gut' wird es schon homoerotischer. Nicht nur 'Der Räuber und der Prinz', ebenso ihr größter Hit, ihr Markenzeichen 'Der Mussolini' sowie 'Greif nach den Sternen', 'Die Götter sind weiß' oder 'Ein bißchen Krieg' rufen zur Provokation in den heute schwer nachvollziehbaren, politischen Zeiten der Bonner Republik auf. Chrislo Haas und Wolfgang Spelmanns werden aus der Band geworfen, um dem verbliebenen Duo vollkommene künstlerische Freiheit zu verschaffen. Texte als auch Lederoutfit und Kurzhaarschnitt lassen die Mensch-Maschine aufleben und den Schrei der öffentlich maschinellen Hysterie umgehend hervortreten. Hält der Sohn von spanischen Gastarbeitern der Gesellschaft nur einen Spiegel vor das Gesicht und lässt sie in die Knie gehen, den Tanz des Mussolini, des Adolf Hitler und Jesus Christus sowie des Kommunismus nachmachen?

„Sex, Tanzen, Liebe, Politik, darum ging es.“ (Gabi Delgado-López)

Die Beats des Korg MS-20 sind jedenfalls entscheidend für die so erzeugte Stimmung. Keine Gitarre wie beim Debüt, kein Saxofon wie beim Vorgänger, allein Synthesizer tragen DAF in die Seele der Menschen. Einfaches, reduziertes Schlagzeugspiel, ein schwingender Bass, hart im Nehmen, hart im Geben der prägnanten Worte und der Schlagzeug-Schläge. Die Norm, die Grenze ziehen DAF. Aufgenommen in Conny Planks Studio, beben die monströsen ARP-Synthesizer-Sequenzer zu denen Görl sein Live-Schlagzeug und Gabi seine Texte legt. Kraftvoll siedendes Liedgut wie 'Als wär’s das letzte Mal' bringen die Erotik auf der Tanzfläche zum Schwitzen. Da artet jede Enge und Nähe zur lustvollen Beschwörung aus oder verschwimmt im Mysterium eines 'Der Räuber und der Prinz'. Sparsam in der Erzählung, bescheiden in der tonalen Ausführung, mit einer militärischen Ausdrucksform - und ohnehin fleißig in nur wenigen Jahren. War das der preußisch gestählte Gegenentwurf zu Punk und Kraut?

Ängstlich reißen wir zwischendurch das rote, mit zwei neuen Songs bestückte 7-inch-Vinyl auf, setzen den Tonabnehmer an und lauschen gespannt. DAF und SEX - so einfach lässt sich die Erfolgsformel herunterbrechen und das Erfolgsrezept des neuen DAF-Songs ´Sprache der Liebe´ erklären. Liebe, Sex, Besessenheit und DAF reichen als sprachliche Erkennungszeichen völlig aus. Kurze, knappe Wortzusammenstellungen finden mit klaren Beats in alte Sphären zurück, obwohl gewisse Worte in ihrer Betonung natürlich nicht neu sind. Auf der Rückseite ´Ich bin nicht da´ singt Gabi zwar säuselnd homoerotischer, dafür läuft er hierbei aber Gefahr, denselben Fehler wie beim letzten Comeback zu begehen, falls er versuchen sollte, richtig zu singen.

„Es geht nicht um den Orgasmus, es geht darum, dass man nicht kommt.“ (Gabi Delgado-López)

In trauter Zweisamkeit öffnet sich 'Gold und Liebe' leichter. Messerklinge hinein, zischend öffnet sich das 1981er Werk. Weit mehr als zuvor spielen DAF mit dem Lustgewinn im Rahmen einer Verzögerungstaktik. Liebeslieder für Jungs, schmachtende Kompositionen für Mädchen, Masochismus für die Generation-Gender. Nicht der materielle Besitz, sondern die Vervollständigung des Geists, die Suche nach Vervollkommnung, also nach dem Lustgewinn muss unser Streben vorantreiben, egal ob bei der 'Liebe auf den ersten Blick' oder beim 'Sex unter Wasser'. Jedenfalls nimmt die Generation X 'Verschwende deine Jugend' sehr ernst und den Titel als Soundtrack für's Leben.

„Wir wollten etwas ganz Neues erschaffen, wir wollten so klingen wie vor uns niemand sonst.“ (Robert Görl)

Daher ziehen wir ganz vorsichtig das 1982er schwarze Gold 'Für immer' heraus. Zwar sind DAF zum Zeitpunkt seines Erscheinens bereits Vergangenheit - Robert Görl veröffentlicht ein englischsprachiges Synth-Pop-Album, Gabi Delgado-López hingegen ein funkiges Jazz-Werk - gleichwohl sind Songs wie 'Kebabträume' hochaktuell. Mit einem von Gabi Delgado-López verfassten Text, als er bei der Punk-Band MITTAGSPAUSE war, ist das Stück 'Militürk' in der DAF-Variante unter dem Namen 'Kebabträume' keineswegs ein Angstschrei gegenüber schwindender, eigener nationaler Identität. Er will keineswegs Ängste schüren und erscheint mit seinen über vierzig Coverversionen in den nachfolgenden Jahren als zentrales Stück der frühen 80er Jahre, dessen Thematik brandaktuell ist.

Zeitlose Texte, die sich schemenhaft in keiner Sekunde zu allgemeingültigen Aussagen festnageln lassen, und stilerschaffende sowie stilprägende Musik sind das Geheimnis der bleibenden Unvergänglichkeit von DAF.




01.10.17
Von: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

Mariano Schiavolini

Italian composer and producer, Mariano... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube