ANNIHILATOR - For The Demented

2017 (Neverland Music/Silver Lining Music) - Stil: Melodic Thrash


Back to the roots will Jeff Waters mit seinem neuen ANNIHILATOR-Werk marschieren. Wer sich 'To The Demented‘ aufmerksam zu Gemüte führt, kann diese gute Absicht schwerlich überhören. Trotzdem wäre es vermessen, gleich einen Semi-Klassiker wie 'Never Neverland' als Vergleich heranzuziehen, vom legendären Debüt ganz zu schweigen.

Waters ist mit Studioalbum Nummer 16 eine sehr ansprechende, phasenweise sogar mitreißende Melodic-Thrash-Scheibe gelungen, die abwechslungsreicher und vor allem prägnanter als ihre guten Vorgänger daherkommt. Vieles erinnert an MEGADETH zu deren 'Countdown.../Youthanasia'-Zeiten, auch Jeffs Gesang klingt mehr denn ja nach Dave Mustaine. Stilistisch geht’s dieses Mal über gelungene Modern-Hardrock-Flirts (´For The Demented´) und verzichtbare Punkrock-Einlagen ('The Way') sogar in Prog- und Djent-Gefilde ('Altering The Altar'), der Großteil der Songs ist erfreulicherweise nicht nur das Vehikel für den Refrain, sondern sollte eine stärkere Langzeitwirkung haben als vieles, was Waters in den letzten 15 Jahren veröffentlicht hat. Vor TESTAMENT und DEATH ANGEL, mit denen es demnächst auf Europa-Tour geht, müssen sich ANNIHILATOR mit dieser beseelten Scheibe im Gepäck ganz sicher nicht in die Nietenbuchse machen.

(erfrischende 8 Punkte)




20.10.17
Von: Ludwig Krammer
Search magazine

NEWS

FLEETWOOD MAC

FLEETWOOD MAC:„Fleetwood Mac“ Deluxe EditionDer... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part II - Welcome to the Crystal...

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube