VAIN

10.03.2017, Mannheim, MS Connexion Complex


 

 

 

 

 

 

 

Mangelnde Promotion und eine viel zu große Location ließen den Abend eigentlich zu einem Fiasko werden. Die Amis VAIN waren in Deutschland für zwei Clubshows zugegen und niemand hat es so wirklich mitbekommen, außer den knapp 30 Leuten vor Ort. Eigentlich war noch ein Indoor-Festival-Auftritt geplant, aber dieses wurde kurzfristig abgesagt. Also blieb es bei diesen zwei Auftritten (einer davon mit AUTOGRAPH).

 

Ohne Vorband gingen Davy Vain und seine Mannen an den Start. Wer sich an den BYH-Festival-Auftritt vor zwei Jahren erinnert, wo der Bandleader schwedische Jungsöldner als Backing Band hatte, nun, viel anders war es hier auch nicht, außer dass man zwei Jungs von DYNAZTY, sowie ex-DEATHSTARS Cat Casino mit hatte und den Amerikaner Joel Proto (FEATHERWITCH, Teilzeit BUTLERS).

Im Sommer - während der Festival-Auftritte (u.a. auch erneut BYH-Festival) - soll dann laut Davy ein Großteil des Original Line-ups am Start sein. Wir lassen uns überraschen.

Der Eintrittspreis von knapp 30 Euro an der Abendkasse war gesalzen und wenn man rückblickend darüber nachdenkt, dass die Band gerade einmal knapp eine Stunde gespielt hat, kann man sich als Fan schon ärgern. Zudem NULL Merchandise am Start, weder die neue CD, noch Shirts - ein weiterer enttäuschender Aspekt.

Musikalisch dagegen wirkten die Herren verdammt gut eingespielt. Die Songs klangen Scheiß-tight und Davy Vain ist immer noch überraschend gut bei Stimme. Die Songs des legendären 1989er Debüts `No Respect` waren ganz klar die Highlights des Abends. Ein neuer Song namens `Dark City` - von dem in Kürze erscheinenden neuen Album `Rolling With The Punches` - wurde ebenfalls geliefert. Davy Vain zeigte sich zwar über die wenigen Zuschauer sehr enttäuscht, machte aber das Beste daraus und ließ es sich nicht nehmen, barfuß auf der Bühne Meter zurückzulegen, als sei er auf der Flucht.

Die Band klang tight, die Setlist war gut, die Ohren glühten - so gesehen alles gut. Die äußeren Umstände gaben dem Abend jedoch einen negativen Touch, leider.




11.03.17
Von: Jürgen Tschamler
Search magazine

NEWS

David Gilmour kündigt Konzertfilm "Live At...

Vor zwei Jahren brach Pink Floyd-Legende David... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube