MAYFAIR, SOON, ETOX

16. April 2016, München, Garage Deluxe


Am Anfang habe ich einige skeptische Mienen gesehen. Aber jetzt blicke ich in lächelnde Gesichter“, sagt Sänger Mario Prünster und strahlt. Es ist schon gut nach Mitternacht, als MAYFAIR in der gut gefüllten „Garage Deluxe“ am Münchner Ostbahnhof zum finalen Song ansetzen. 'Drei Jahre zurück’ beschließt ein Konzert, das jeder, der dabei sein durfte, in allerbester Erinnerung behalten dürfte. Progressive-Rock und -Metal im ursprünglichen Wortsinne, scheuklappenfrei und fern aller Genre-Schulbladen - die Vorarlberger haben sich ihren Ausnahmestatus in der Szene redlich verdient. Auf Tonträger - UND auf der Bühne, wo die Präsentation des neuen Albums 'My Ghosts Inside' zur Lehrstunde in Sachen Tightness und Spielfreude gerät.

Vom eröffnenden 'LOSS‘ über Diskographie-Klassiker wie 'Madame Pest‘, 'Die Flucht‘ und 'One Night And A Dream' bis hin zum finalen Doppelschlag 'Waterproof‘ und eben 'Drei Jahre zurück‘ halten Fronter Mario, Sechs-Saiten-Unikat René und die traumhaft sichere Rhythmusfraktion Johannes Leierer (b.) und Roland „Jolly“ Maehr die Spannung hoch. Der Sound ist perfekt abgemischt, jedes Instrument kommt eindrucksvoll zur Geltung. René versinkt am Bühnenrand in seine hypnotischen Gitarrenmelodien, Rotweintrinker Mario bildet den Gegenpol, beeindruckt mit stimmlicher Bandbreite und (teils ins Falcohafte) lappender Mimik und Gestik. Fesselnd bleibt die Darbietung über die gesamten zwei Stunden Spielzeit.

Intimster Moment des Abends: die Session zu ’Sunlight‘ / 'Adam’, bei der die Band ganz nahe zusammenrückt und Jolly den Laden auf der Cajón sitzend zusammenhält. Klar, dass nach dem Konzert an der Bar und am Merchstand noch ausgiebig umarmt, fotografiert und gefachsimpelt wird. MAYFAIR und ihre Fans - das ist eine Einheit, wie es sie in dieser Tiefe, Herzlichkeit und Glaubwürdigkeit nicht oft gibt im Musikbusiness.

    

Gelungen ist den veranstaltenden Kollegen von powermetal.de auch die Auswahl der Vorbands. ETOX aus Murnau am Staffelsee überzeugen mit glashartem Instrumental-Progmetal der trotz aller Komplexität stets nachvollziehbar bleibt, SOON aus Hamburg mischen Prog mit Gothic-Rock und setzen dabei auf eine beachtliche Zahl von Background-Effekten, die mit dem Trio-Charakter der Band nicht unbedingt korrespondieren. Trotzdem hält sich die Zahl der Rauchpausen-Einleger in Grenzen. MAYFAIR-Fans wissen eben auch, wie man Toleranz und Respekt buchstabiert.


Setlist MAYFAIR

LOSS
When Angels And Demons Meet
Andermal
Madame Pest
My Ghosts Inside
Our Fire Starts Here
Die Flucht
Schlage mein Herz, schlage
Schrei es raus
Desert
Ghostrider
Blinded By Your Light
Boom
Sunlight/Adam
One Night And A Dream
Advanced In Years
Waterproof
Drei Jahre zurück




17.04.16
Von: Ludwig Krammer
Search magazine

NEWS

KRAFTWERK 3-D

Die kompletten Kraftwerk-Meisterwerke 12345678... [weiterlesen]


SHOWS

Flashback 2016

Als ein ganz erlesenes und daher wertvolles Jahr... [weiterlesen]


Special Feature

street influences - THE DEAD KENNEDYS

31 years ago the DEAD KENNEDYS declared... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube