ETERNAL CHAMPION

Interview mit Jason Tarpey


Mit 'The Armor Of Ire' haben ETERNAL CHAMPION das Jahreshighlight 2016 in Sachen Epic Metal abgeliefert. Wir sprachen mit Sänger und Texter Jason Tarpey über die Pläne für 2017 und die Vorfreude aufs „Keep It True“-Festival, bei dem die Texaner ihre Deutschland-Premiere feiern werden.


Hallo Jason! 2016 war nicht unbedingt das ruhmreichste Jahr der Menschheitsgeschichte. Wenigstens ist die Metalwelt noch halbwegs in Ordnung - auch dank Alben wie ‘The Armor Of Ire’.

Tarpey: Danke, danke! 2016 war wirklich ein heftiges Jahr, aus hunderten von Gründen. Wir sind froh, wenn unsere Scheibe ein Lichtstrahl für manche Leute sein konnte.

Das Epic-Metal-Revival in den USA ist nicht mehr zu leugnen. Bands wie WHILE HEAVEN WEPT, SLOUGH FEG oder zuletzt KHEMMIS haben hervorragenden Stoff abgeliefert. Fühlt Ihr Euch mit ETERNAL CHAMPION als Teil der Bewegung?

Tarpey: Absolut! Die USA sind die Wiege des Epic Metal, aber nach MANILLA ROAD hat sich das Zentrum in den Neunzigern relativ schnell nach Europa verlagert. In den letzten Jahren scheint sich der Wind tatsächlich wieder zu drehen. MANILLA ROAD sind immer noch mit voller Kraft dabei, dazu gibt es einige andere Hochkaräter, die über das Land verteilt aus dem Boden schießen.

Eure Heimat ist Texas. Was ist von der legendären Achtziger-Szene noch übrig? Und welche neuen Bands sollten wir im Auge behalten?

Tarpey: Die Szene ist längst nicht mehr das, was sie mal war, aber in San Antonio und Houston spielt traditioneller Metal immer noch eine beachtliche Rolle. VENOMOUS MAXIMUS kann ich sehr empfehlen, genauso wie EXPANDER und POWER TRIP. Großartige Bands!

Zurück zu Eurem Album. Gibt es etwas, das Du mit dem Abstand von ein paar Monaten gerne anders gemacht hättest?

Tarpey: Ja, ich hätte einen Song mehr auf die Scheibe gepackt! Dann wäre mir das Gejammere über die zu kurze Spielzeit erspart geblieben (lacht). Beim nächsten Mal dann...

Das Grundriff von ‘I Am The Hammer’ ist ein Musterbeispiel an epischer Härte. Erinnerst Du Dich noch an die Geburt dieses Monsters?

Tarpey: Ich weiß, dass Blake (Ibanez, Gitarrist) von einem Hammerschlag auf heißen Stahl inspiriert war. Er wollte das härteste Riff schmieden, das die Metalwelt seit Jahren gehört hat. Und ich denke, das ist ihm gelungen.

Von Eurer Split-EP mit GATEKEEPER (2015) ins Billing des 2017er-“Keep It True”-Festivals ging es ziemlich flott. Wie kam’s?

Tarpey: Ach, zwischen EP und Album war genügend Zeit, um unsere Häuser und Köpfe aufzuräumen. ’The Armor Of Ire’ sollte ein echtes Statement werden, etwas von Bestand. Dieses Album hat uns die Möglichkeit eröffnet, zum KIT zu kommen.

Was habt Ihr rund um das Festival-Wochenende geplant?

Tarpey: Wir treten zuvor mit SUMERLANDS und MAGIC CIRCLE hier in Texas auf, dann fliegen wir zum KIT und spielen danach noch eine Clubshow in München. Im Mai werden wir ein Demo mit neuem Stoff aufnehmen und im Juni sind wir in New York beim “Defenders Of The Old”-Festival. Sollte ein gutes Jahr werden!

Wie fühlt es sich an, bald die Bühne mit Legenden wie MANILLA ROAD und CIRITH UNGOL zu teilen?

Tarpey: Mit MANILLA ROAD haben wir schon ein paar Shows spielen dürfen. Immer wenn ich Mark (Shelton) treffe, ist es was Besonderes für mich. Ich schaue auf zu dem Mann, er hat mir als Künstler so viel gegeben. Und CIRITH UNGOL, das fühlt sich immer noch surreal an. Wahrscheinlich wird sich ein Portal beim KIT öffnen und Conan und Elric werden durchspazieren, um die Verbindung der Epic-Metal-Sphären zu preisen...

Du arbeitest als Kunstschmied, einige Deiner Kreationen gibt es auf Deiner Facebook-Seite 'Hammerhall Forge‘ (siehe hier) zu sehen, von der Streitaxt bis zum Flaschenöffner. Wirst Du ein paar Teile mitbringen, um den Merchandising-Stand beim KIT ein wenig aufzupeppen?

Tarpey: Ja, ich denke schon, dass ich ein paar Kleinigkeiten einpacken werde. Am liebsten würde ich große Schwerter und Äxte mitnehmen, aber ich schätze, damit könnte ich uns ein paar Probleme aufhalsen... Wer sich interessiert, kann mich jederzeit über Facebook kontaktieren. Auf Wunsch kann ich vom Schwert bis zum Küchenbesteck alles anfertigen. Ich liebe diese Arbeit! Den heißen Stahl zu bearbeiten, das hat was Meditatives für mich.

Was willst Du den ETERNAL CHAMPION Fans noch zurufen, Jason?

Tarpey: Ein riesiges Dankeschön für Euren Support, Leute! Blut und Seele für Arioch!

 

Das Interview im Originalwortlaut gibt es hier zu lesen. 

https://www.facebook.com/eternalchampion
https://eternalchampion.bandcamp.com/

 

 




04.01.17
Von: Ludwig Krammer und Thumri Paavana
Search magazine

NEWS

MAGNIFICENT MUSIC FESTIVAL

Ins Leben gerufen 2016, um das zehnjährige... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube