LEMMY - Damage Case - The Anthology

2006 (Castle Music) – Stil: Heavy Metal


LEMMY (R.I.P.) auf MOTÖRHEAD zu reduzieren war noch niemals richtig, auch wenn bestimmt 75 Prozent der "Fans" dieser Ansicht sind. Die 2006 veröffentlichte DoCD `LEMMY - Damage Case - The Anthology` ist wohl eine oder die BESTE Veröffentlichung in Sachen LEMMY, die wirklich zeigt, woher er musikalisch kam und wie er dementsprechend gepolt war.

Die beiden Silberlinge zeigen den musikalischen Werdegang der Legende und was er so alles nebenbei noch aufnahm. Ein grandioses Sammelsurium an raren, obskuren und hochinteressanten Tracks aus allen Phasen des musikalischen Schaffens von Herrn Kilmister. Dabei kommen nur neun MOTÖRHEAD-Songs zum Zuge, unter denen sich dann auch die Coverversion von METALLICAs `Whiplash` befindet. Klar, dass HAWKWINDs `Silvermachine` ebenso wenig fehlt wie HEADGIRLs `Please Don`t Touch`. Die legendäre Kooperation mit GIRLSCHOOL hätte sicher ein/zwei Songs mehr auf dieser Compilation verdient. Dafür hat man aber eine irre Version von `The Trooper` ausgegraben, die LEMMY mit Phil Campbell und Rocky George eingespielt hat! Auch geil, jene THE SWEET-Coverversion von `Ballroom Blitz`, die man mit THE DAMNED eingezockt hat - echt abgedreht. Das Duett mit WENDY O. WILLIAMS (´Stand By Your Man´) dürfte inzwischen bekannt sein, ebenso wie LEMMYs Zusammenarbeit mit SLIM JIM und DANNY B., wo man R`n`R Klassiker eigenwillig gecovert hat. Auch DAVE GROHL durfte mit LEMMY rocken. Das Resultat nennt sich `Shake Your Blood` und wurde auf der PROBOT-Platte verewigt. Die ganz frühen musikalischen „Verbrechen“ von LEMMY mit den ROCKIN`VICKERS, SAM GOPAL oder YOUNG AND MOODY BAND darf man sicher in die Kategorie „Obskur und rar“ ablegen. Aber schlecht ist davon nichts, auch wenn LEMMY hier noch keine Trademarks setzen konnte.

Insgesamt werden 31 Songs aus allen Lebensphasen von LEMMY geboten. Dazu Linernotes von Phil Alexander mit einigen coolen Fotos. Vieles, was sich auf dem Album befindet ist Sammlermaterial und nicht mehr leicht zu finden (auch weil es sehr teuer ist), so dass sich eine Anschaffung dieser CD allemal lohnt. Nur, da gibt es inzwischen auch ein Problem. Denn diese DoCD nähert sich in großen Schritten der Hundert Euro-Marke. Die Preispanne liegt aktuell bei 60-75 Euro.

Aber als LEMMY-Fan sollte das Teil in die eigene Sammlung gestellt werden, nicht nur aus nostalgischen Gründen.

(ohne Wertung)




16.05.16
Von: Jürgen Tschamler
Search magazine

NEWS

MAGNIFICENT MUSIC FESTIVAL

Ins Leben gerufen 2016, um das zehnjährige... [weiterlesen]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [weiterlesen]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [weiterlesen]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube