NEVBORN - Daídalos

2017 (Cold Smoke Records/Czar of Bullets) - Stil: Prog / Post Metal


Die Westschweizer NEVBORN kredenzen eine furiose EP. Nach ihrem Debüt ´Five Horizons´ hat sich das Quintett nochmals fortentwickelt, all seine Einflüsse aus Rock, Metal und Core zu einem großartigen Post-Gemisch verrührt.

Herausgekommen ist einzelnes 18-Minuten-Stück, das sich um den Mythos Daídalos, den Vater des Ikarus dreht. Die Musik soll daher in all ihren harschen Ausbrüchen, die Unterhaltung zwischen Vater und Sohn im berühmten Labyrinth des Minotauros widerspiegeln - zwischen Wut und Gleichmut, Glanz, Glorie und Absturz mitinbegriffen.

Daher trauen sich NEVBORN wie die deutschen CHAOSBAY in die Länge zu gehen, die Melodiehaftigkeit der DEFTONES zur Entfaltung zu bringen, mit klaren Kontrasten zwischen gemächlichen und ausschweifenden Abschnitten im Sinne der Amerikaner ISIS zu kokettieren, um auch monolithische Riffs der Marke CULT OF LUNA schwingend zu liefern.

Passenderweise steigert sich Sänger/Gitarrist Jack Khain, einer aus der Drei-Mann-Gitarrenarmada, in seiner Ausdrucksweise von klarem, wohltuendem Gesang zu garstigem Geschrei. Am Mikrofon steht ihm obendrein Loïc Rossetti (THE OCEAN) etwas zur Seite.

Überdies ist das Epos so geschickt arrangiert, und ohne Wiederholungsfaden ausgelegt, dass der Hörer erst nach und nach beim Betreten des Labyrinths mit ´Daídalos´ eins wird.

(8 Punkte)

https://www.facebook.com/nevbornmusic/




31.08.17
By: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

Kraftwerk

 Kraftwerk–Roboter  Fotografien von... [more]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [more]


Special Feature

THE END OF MUSIC / MURDER SHE WROTE / THE...

Keine andere Band hat mich in den letzten 26... [more]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube