BLOOD FEAST - The Future State Of Wicked

2017 (Hells Headbangers Records) - Stil: Thrash


So wie die roten Splatter-Effekte aus meinem blauen Vinyl fließen, strömt das Blut aus allen Lebewesen, die den wütenden Rotoren von BLOOD FEAST in die Quere kommen. Denn dann wird Blut fließen, wenngleich keiner dies erwarten konnte. Konnte doch wirklich niemand mit solch einem Thrash-Orkan der seit einer Dekade wieder reformierten, aber erst jetzt mit einem Comeback aus der dunklen Nebengasse um die Ecke biegenden Band aus New Jersey rechnen.

Ihr insgesamt drittes Werk ´The Future State Of Wicked´ knallen sie dem Banger schlicht vor den Latz. Ganz im Zündfunken des Dreigestirns der Band-History - ´Kill For Pleasure´ (1987), ´Face Fate´-EP (1988) und ´Chopping Block Blues´ (1990) - entfesseln sie ein Geschwür aus Brutalität und Geschwindigkeit. Rasende Gitarrenläufe von Urgitarrist Adam Tranquilli, der sich auch für das neue Material ziemlich alleinverantwortlich zeigt, werden von der seit drei beziehungsweise sieben Jahren in der Band weilenden Instrumental-Walze, bestehend aus Tom Lorenzo am Bass, CJ Scioscia an der zweiten Gitarre und Drummer Joe Moore, rüde hochgepusht. Ohne in der Gosse zu landen, schreit Chris Natalini alles und jeden in den Boden. Auch einige politisch unkorrekt nette Aussagen entweichen im ausgefeilten Kracher ´The Underling´ und in ´Nein´ aus seinem Höllenschlund, verrückte Soli dagegen aus den Gitarrensaiten. Einzig wahre, brutal aggressive Thrash-Attacken müssen in `INRI` oder im knochensplitternden ´Off With Their Heads´ sowie im mit flinkem Tempo die Straßenseite wechselnden ´Last Rites´ eingesteckt werden. Direkt unter der Abrissbirne ´The Burn´ ist eine längere Verweildauer zudem nicht wünschenswert.

Im Gegensatz zur SPECIAL OPS GROUP (SOG), die unlängst trotz ihrer Erfahrung aus der einstigen Mitgliedschaft bei HALLOWS EVE und RIGOR MORTIS die Grenze zur Banalität überschritt, findet sich bei BLOOD FEAST ebenso eine amtliche Produktion und darüber hinaus ein origineller Sound ein, der nicht wie zuletzt bei den famosen POWER TRIP Thrash der East Coast miteinbezieht.

(8 Punkte)

https://facebook.com/Blood-Feast-Official-143897902293996/
https://blood-feast.bandcamp.com/




19.05.17
By: Michael Haifl
Search magazine

NEWS

FLEETWOOD MAC

FLEETWOOD MAC:„Fleetwood Mac“ Deluxe EditionDer... [more]


SHOWS

Die beste Hälfte.

Die Tage lang, die Nächte kurz und vor allem:... [more]


Special Feature

PAYNE´S GRAY (Part II - Welcome to the Crystal...

Kennt Ihr ´Kadath Decoded`? Ist Euch PAYNE´S GRAY... [more]


Facebook

Streetclip.TV on Facebook

YouTube

Streetclip.TV on YouTube