Rückschau 2014

Unser kleiner Jahres-Alben-Rückblick


Der jetzt schon legendäre RIOT-Gig beim Metal-Assault-Festival samt folgendem Prachtalbum, die nicht abebben wollende Retro-Welle mit den BLUES PILLS als Ober-Durchstartern, dazu ein munter brodelnder Underground - ja, auch das Jahr 2014 bewies eindrucksvoll, dass die verschärfte Stromgitarrenmusik allen Unkenrufen zum Trotz nicht um ihre Relevanz fürchten muss. Obendrein vermehrte sich nicht nur im gesamten Musikbusiness der Vinyl-Absatz, nahezu 8 Millionen schwarze Scheiben wurden in diesem Jahr verkauft, auch die alte Kassette, das von vielen geliebte oder gar gehasste Tape, ist aus vielerlei Gründen, seien es nur die günstigeren Versandkosten über die Kontinente hinweg, wieder aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht.

Die Redaktion von streetclip.tv hat zumindest als kleines Resümee ihre jeweiligen Top-20-Alben zusammengetragen und dazu auch ein paar Künstler nach ihren aktuellen Lieblingen befragt.

Bevor wir loslegen, bitte eine Gedenkminute für all die großartigen Musiker, die 2014 das Zeitliche gesegnet haben:

Jack Bruce, Jimi Jamison, Ian McLagan, Jeff ´Chuck´ Jones (MEDIEVAL STEEL), Wayne Gardner (MAGELLAN), Ralf Schulz (SINNER, TYRAN PACE), Dave Brockie (GWAR), Jason McCash (THE GATES OF SLUMBER), Mike Skelton (IRON CROSS), Victor Agnello (LÄÄZ ROCKIT), Rik Mayall (BAD NEWS), Sanders Pate (DAMIEN THORNE), Selim Lemouchi (THE DEVIL`S BLOOD), Rick Parashar (ALICE IN CHAINS, FORCED ENTRY), Jürgen Düsterloh (FAITHFUL BREATH, RISK), Danny Kurth (WILD DOGS), Sascha Trödel aka Alex Zasso (SECRECY, SWEET CHEATER), George Luif (SLAUTER XSTROYES) und unvergessen, der unvergleichliche H. R. Giger.

  

TOP 20 von Ludwig Krammer

1. TRIPTYKON - Melana Chasmata

Vertonte Schwärze, morbide Schönheit. Kein Album hat mich dieses Jahr nachhaltiger beeindruckt als das Zweitwerk der CELTIC-FROST-Nachfolger. Tom 'Warrior' Fischer bleibt das Maß der Dinge im Extrem-Sektor. Ugh!   REVIEW hier

2. KENN NARDI - Dancing With The Past

Dass wir das noch erleben dürfen! Der ANACRUSIS-Mastermind meldet sich mit einem Doppelalbum voller Kostbarkeiten zurück. Kollege Haifl hat mit seinem White-Album-Vergleich den Nagel auf den Kopf getroffen. Alter Hesse …   REVIEW hier

3. SLOUGH FEG - Digital Resistance

Extrem songorientierte Scheibe einer der originellsten Metalbands unserer Zeit. Mike Scalzi reichert seinen angekauzten MAIDEN/LIZZY-Sound mit QUEEN-Bombast und Morricone-Flair an. Geht ins Ohr - und dank der vielen Details und Häkchen so schnell nicht mehr raus.   REVIEW hier

4. BULLET - Storm Of Blades

Biff, Angus, Wolf – Ihr könnt beruhigt in Rente gehen. Dieses Abrisskommando aus Schweden wird auf Sicht die großen Metal-Festivals headlinen. Ein Endorphin-Tsunami von einem Album. Ich mach mich nackig vor Freude.   REVIEW hier

5. PRIMORDIAL - Where Greater Men Have Fallen

Riffs, wie in Stein gemeißelt. Der nächste Volltreffer der irischen Ausnahmeband. In Alan Averill hat Quorthon einen würdigen Nachfolger gefunden.   REVIEW hier

6. GRINDER BLUES - s/t

7. HYPNOS - s/t

8. MASTODON - Once More Round The Sun

9. RIOT - Unleash The Fire

10. WHILE HEAVEN WEPT - Suspended At Aphelion

11. - 20. (alphabetisch)

BLUES PILLS - s/t

THE BREW - Control

CYNIC - Kindly Bent To Free Us

DOOMOCRACY - The End Is Written

GRAND MAGUS - Triumph And Power

OVERKILL - White Devil Armory

SANCTUARY - The Year The Sun Died

THRESHOLD - For The Journey

WOLF - Devil Seed

WUCAN - Vikarma

Beste Konzerte: Watain, Bullet (München); Night Demon, Atlantean Kodex, Flotsam & Jetsam (KIT); King Diamond (Berlin); Trouble (HoD)

Bester Newcomer: HYPNOS

Best of Überhaupt: QUEEN - Live At The Rainbow´74

 

   

Top 20 von Martin Brandt

1. RIOT V - Unleash The Fire

Mark Reale wäre sicher sehr stolz auf seine ehemaligen Mitstreiter!   REVIEW hier

2. ACCEPT - Blind Rage

Nach ihrem Comeback legen ACCEPT einen lupenreinen Hattrick großartiger Veröffentlichungen hin.   REVIEW hier

3. AMBUSH - Firestorm

Aus dem Nichts der schwedischen Provinz veröffentlichen AMBUSH ein Album, dass z.B. die neue PRIEST Scheibe weit in den Schatten stellt.   REVIEW hier

4. MEDIEVAL STEEL - Dark Castle

Ein solches Hammercomeback hätte ich der Band gar nicht zugetraut, auch wenn eine Über-Hymne wie ´Medieval Steel´ natürlich nicht enthalten ist.   REVIEW hier

5. SKELATOR - King Of Fear

Über die Jahre haben sich SKELATOR zu einer ernstzunehmenden Größe im True Metal gemausert, die mit ´King Of Fear´ ein weiteres hochklassiges Album veröffentlicht.   REVIEW hier

6. GRAND MAGUS - Triumph And Power

7. STEEL PROPHET - Omniscient

8. FIREWÖLFE - We Rule The Night

9. NASTY DISASTER - Filthy Drunken Metal Bastards

10. BELOW - Across The Dark River

11. - 20. (alphabetisch)

AIR RAID - Point Of Impact

A SOUND OF THUNDER - The Lesser Key Of Solomon

BULLET - Storm Of Blades

CAULDRON BORN - Sword And Sorcery Heavy Metal

HITTEN - First Strike With The Devil

ICHABOD KRANE - Day Of Reckoning

IN AEVUM AGERE - Limbus Animae

SAVAGE BLADE - Angel Museum

SLOUGH FEG - Digital Resistance

SUNLESS SKY – Firebreather

Bestes Konzert: Keep It True Festival

Beste EP: CAULDRON BORN - Sword Sorcery Heavy Metal

Bester Newcomer: NIGHT DEMON

  

   

TOP 20 von Jürgen Tschamler

1. RIOT V – Unleash The Fire

Weil Power, Melodie und Kult in wunderbarer Weise auf diesem Album vereint sind.   REVIEW hier

2. EXISTANCE – Steel Alive

Metal wie Metal sein MUSS! Simpel, ehrlich, enthusiastisch und mit geilen Melodien.   REVIEW hier

3. SPIDERS – Shake Electric

Weil jeder Song des Retro Rock Gebräus ein Treffer ist und man mit ` Hard Times` die Megaballade geschaffen hat.

4. TYRANEX – Unable To Tame

Rasender, hysterisch durchgeknallter Old School Speed Metal ... frei von jeglicher Anbiederung ... wie mit dem Kopf durch die Wand.

5. HIGH FIGHTER – The Goat Ritual

Weil hier Brachialmucke mit klassischen Elementen angereichert wurde und mit einem teilbrutalem Gesang ein ureigener Sound entstanden ist.   REVIEW hier

6. SUNLESS SKY – Firebreather

7. JAGUAR – Metal X

8. H.E.A.T. – Tearing Down The Walls

9. AUDREY HORNE – Pure Heavy

10. METREYA – Machines Of War

11. - 20. (alphabetisch)

BLACK MOTH – Condemned To Hope

DEAF DEALER – Journey Into Fear

EXODUS – Blood In, Blood Out

KAMCHATKA - The Search Goes On

KIX – Rock Your Face off

NASHVILLE PUSSY – Up The Dosage

PRETTY RECKLESS – Going To Hell

Mike LePond's SILENT ASSASSINS

SISTER SIN – Black Lotus

STRIKER – City Of Gold

 

   

TOP 20 von Michael Haifl

1. KENN NARDI - Dancing With The Past

ANACRUSIS Mastermind Kenn Nardi übertrifft nicht nur jede Erwartung, sondern selbst ´Screams And Whispers´. Ein Double-Album mit 28 Liedern und fast 160 Minuten Musik, wäre früher gar ein Triple-Album. Ein Meisterwerk, wie es nur alle Jahrzehnte das Licht der Welt erblickt.   REVIEW hier

2. WHILE HEAVEN WEPT - Suspended At Aphelion

Tom Philips und sein Ensemble krönen ihre Lebensleistung. Ein Album, ein Song, eine Achterbahn durch eine große prog-metallische Schöpfung.   REVIEW hier

3. LEVIATHAN - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Epischer, progressiver US Metal - schon sehr früh stand dieses Jahres-Highlight fest.   REVIEW hier

4. BATTLEROAR - Blood Of Legends

Welch überragendes Heavy Metal Meisterwerk, gekrönt von einer der großen Stimmen Europas und einem mittlerweile fest integrierten Geiger.   REVIEW hier

5. MEKONG DELTA - In A Mirror Darkly

Ralf Hubert und seine Mannen musizieren erneut in ihrer eigenen Liga - Lieder auf vollkommen unnachahmliche Art und Weise.   REVIEW hier

6. IQ - The Road Of Bones

7. SERDCE - Timelessness

8. VENI DOMINE - Light

9. DOOMOCRACY - The End Is Written

10. TRANSATLANTIC - Kaleidoscope

11. - 20. (alphabetisch)

APPEARANCE OF NOTHING - A New Beginning

MALPRACTICE – Turning Tides

MONO - The Last Dawn/Rays Of Darkness

RIOT - Unleash The Fire

ROBERT PLANT and THE SENSATIONAL SPACE SHIFTERS - Lullaby … And The Ceaseless Roar

SKELATOR - King Of Fear

SPIRIT DESCENT - Anthem

SUNLESS SKY - Firebreather

SYNAPTIK - The Mechanisms Of Consequence

TRIPTYKON - Melana Chasmata

Bestes Tape & 7inch: TERMINAL - Heavy Metal Lokomotiva / Slovo

Beste EPs: AVATARIUM - All I Want, HIGH FIGHTER - The Goat Ritual

Beste Tapes: STÅLVARGAR - Stigma Diaboli, TAROT - Dying Daze

Newcomer: DIE VOID

(Noch immer) bestes QUEEN Album: QUEEN - II

Bestes Re-Release-Triple:

DEAF DEALER - Journey Into Fear

REBELLION - And The Battle Begins ...

REBELLION - Unreleased Sessions

 

  

Auf ein metallisches 2015!!!

Euer

streetclip.tv - STRIKE! The Magazine - Team

Jürgen Tschamler, Martin Brandt, Ludwig Krammer

und Michael Haifl




24.12.14