Rückschau 2013

Ein kleiner Jahres-Alben-Rückblick


Bevor hier die TOP 20 des Jahres vorgestellt werden, sollte man wahrlich derer gedenken, die im Jahre 2013 unwiderruflich von uns gegangen sind. Leider werden wir von ihnen keine neuen Töne mehr vernehmen und lauschen können, doch ihre zu Lebzeiten geschaffene Musik wird auf Ewig weiter leben:

Jeff Hanneman (SLAYER), Jon Torres (WARNING SF, HEATHEN u.a.), Harald Spengler (STORMWITCH), Jeff Ulmer (SACRED BLADE), Clive Burr (IRON MAIDEN), Bobby Hicks (MYSTIC FORCE), Michael Buccellato (HITTMAN), Lou Reed (Velvet Underground), Ray Manzarek (THE DOORS) ...  

Earth to Earth

Ashes to Ashes

Dust to Dust

r e s t   i n   p e a c e


TOP 20 von Ludwig Krammer:

1. ARTIZAN - Ancestral Energy

 

Berührende, niemals kitschige Melodien, angenehm unaufdringlicher Gesang, das Ganze in eigenständige Songs gegossen - die zweite ARTIZAN-Scheibe vereint alles, was ich am Metal liebe;

`I am the Storm` ist der Song des Jahres - fehlt nur noch eine zünftige Deutschland-Tour

REVIEW ARTIZAN - Ancestral Energy

 

2. BEELZEFUZZ - Same

Die überzeugendste, weil unverwechselbarste der vielen sehr guten Retro-Bands: `Reborn´ und `Lotus Jam´ sind Hits vor dem Herrn; der Gig beim `Hammer of Doom´ - Festival mit dem Lucifer’s Friend-Cover `Ride The Sky´ war zum Niederknien

3. STEVEN WILSON - The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)

Musikalische Virtuosität, atmosphärische Songs, kongeniales visuelles Konzept - Wilson textet und komponiert längst in seiner eigenen Liga; wo soll das noch hinführen, Meister?

4. ATLANTEAN KODEX - The White Goddess

The Kings of Metal from the Upper Palatinate: Trummer, Becker, Koch, Kreuzer & Weiß haben sich sämtliche Lobeshymnen redlich verdient; Sogar vom hippen US-`Pitchfork´-Magazin gab’s eine 8,0 - das kommende KIT wird ein Triumphzug für den Kodex

5. BIFFY CLYRO - Opposites

Die Schotten sind in den größten Hallen Europas angekommen - ohne sich zu verkaufen; die sechste Scheibe klingt zwar opulenter, hymnischer und, ja, auch zuckriger als ihre Vorgänger; im Gegensatz zu den Ex-Hoffnungsträgern von MUSE sind Simon Neill und seine Kollegen aber auch mit einem Bein im Mainstream noch künstlerisch relevant

6. HAKEN - The Mountain

Mit Album Nummer drei haben die Engländer ihren Freischwimmer gemacht; raus aus dem DREAM THEATER-Fahrwasser, auf zu neuen Ufern; für mich die stärkste Progmetal-Scheibe des Jahres.

7. THE TEMPERANCE MOVEMENT - Same

Geileren Bluesrock mit einem besseren Sänger habe ich 2013 nicht gehört; viel mehr als nur die britische Antwort auf die BLACK CROWES

8. SATAN - Life Sentence

Funkensprühende Riffs für den PS-Galopp über die Autobahn; ein feuchter Traum für jeden NWoBHM-Liebhaber - das Metal-Comeback des Jahres

9. BLACK SABBATH - 13

Die letzte Scheibe mit Ronnie James Dio hatte mehr gute Songs zu bieten, doch auch auf diesem mächtig gehypten Album kann man sich der Magie von Iommis Gitarrenspiel nicht entziehen: und Ozzy ist ab sofort der `Zeitgeist´

10. WARLORD - The Holy Empire

Nicht das erträumte Überwerk, trotzdem eine Insel im Meer der Veröffentlichungen: `70000 Sorrows´, `Kill Zone´ und das Titelstück sollten den Test der Zeit bestehen 

 

AVATARIUM - Same

BLACKMAIL - II

BLOOD CEREMONY - Eldritch Dark

CLUTCH - Earth Rocker

DREAM THEATER - Same

MAYFAIR - Schlage Mein Herz, Schlage

MEMENTO WALTZ - Division By Zero

QUEENS OF THE STONE AGE - Like Clockwork

VOIVOD - Target Earth

ZODIAC - A Hiding Place


TOP 20 von Martin Brandt:

1. ATTACKER - Giants Of Canaan

So muss klassischer und zeitloser US METAL klingen!!

REVIEW ATTACKER – Giants Of Canaan

 

2. ARTIZAN - Ancestral Energy

Trotz neuer FATES WARNING das beste Prog Metal Album 2013

3. HELL - Curse & Chapter

Eigensinnig und unwiderstehlich, die originellste Metal Band Englands

4. BLITZKRIEG - Back From Hell

The KRIEG is back (from Hell), ein nicht erwartetes Hammer-Comeback

5. ATLANTEAN KODEX - The White Goddess

Quorthon ist tot, Joey DeMaio hat's nicht mehr drauf, glücklicherweise gibt es ATLANTEAN KODEX

6. SATAN - Life Sentence

Ein Comeback bei dem sowohl Songs, Sound und Cover stimmen - alles richtig gemacht

7. ENFORCER - Death By Fire

Mit diesem Album sind die Schweden über den Titel "hoffnungsvoller Newcomer" hinaus gereift

8. METAL CHURCH - Generation Nothing

Nach einem bärenstarken Gig beim HOA, nun auch ein sehr starkes Comeback Album

9. SACRED WARRIOR - Waiting In Darkness

Neue Stimme, aber alte Brillanz: SACRED WARRIOR bleiben anbetungswürdig

10. ANVIL - Hope In Hell

Der Film-Hype vergeht langsam, aber die musikalische Qualität bleibt

 

AXXION - Wild Racer

MURO - El Cuarto Jinete

SACRED STEEL - The Bloodshed Summoning

SATAN'S HOST - Virgin Sails

SINISTER REALM - World Of Evil

SPLIT HEAVEN - The Devil's Bandit

STRYPER - No More Hell To Pay

VOLTURE - On The Edge

WHITE WIZZARD - The Devils Cut

WITCH CROSS - Axe To Grind


TOP 20 von Jürgen Tschamler: 

1. METAL CHURCH - Generation Nothing 

´Generation Nothing´ hat den Spirit, die Power und die Klasse der ganz frühen METAL CHURCH Alben - ein Metalfest vor dem Metalgott; alleine der erste Song ist jeden Cent wert und könnte auf dem Debut stehen 

 

2. NEWSTED - Metal (EP)

Was für ein unglaubliches Comeback des ex-METALLICA Bassisten: die vier Songs dieser EP sind fett, thrashig, wild, roh und absolut unverwechselbar

3. FREE FALL - Power & Volume

Ein Album ohne einen schwachen Song; die Schweden rocken so scheiss-geil und liefern dabei so unglaubliche Songs mit einer Leichtigkeit, die einen voll umhaut - kann man immer und überall hören

4. LA CHINGA - La Chinga

Unfassbar großes Debüt dieser Kanadier, die mit einer unglaublichen Leichtigkeit fette Riffwände liefern und brillanten Wüsten Rock mit Metal Einflüssen liefern - grandioses Album 

5. SPIRAL ARMS - Freedom

Mit ihrem neuen Album ziehen die Amis alle Register ihrer Vorstellung von Rock; knalliger Mix aus Vintage Rock, Stoner Elementen und großen Melodiebögen

6. CONEY HATCH - Four

Was für ein Comeback der Kanadier; ein locker leichtes Rock Album mit Biss, geilen Melodien, griffigen Riffs und einem fabelhaften Gesang; ein Album mit Spaß und Gute-Laune-Faktor - einfach Rock für jede Gelegenheit

7. ORCHID - The Mouths Of Madness

Ein Monster von Album: Hymnen für die Ewigkeit - ORCHID lassen ihre Konkurrenz farblos und lächerlich aussehen; Power und Doom in einem vollendeten Mix

8. EVIL INVADERS - Same

Die Belgier gehören zum geilsten was in der Speed Metal Szene in den letzten Jahren auf der Bildfläche erschien; achtziger Riffs, Wildheit und Spirit in selten gehörter Klasse 

9. DREGEN - Dregen

Besser als alles was er mit BACKYARD BABIES je gemacht hat; vielseitig, sleazy, dreckig, eigenständig - die ganze Welt des Rock`n`Roll wird intensivst vereint

10. MICHAEL MONROE - Horns And Halos

Rampensau MONROE mit seinem besten Album seit `Not Fakin`It´: auf diesem Album vereint der Finne all seine Stärken und Vorzüge zu einem großartigen Melange aus Sleaze-, Glam-, Rock`n`Roll - selten hat er wilder und entschlossener geklungen

 

ALPHAKILL - Unmitigated Disaster

ATTACKER - Giants Of Canaan

ROBIN BECK - Underneath

DEATH ANGEL - The Dream Calls For Blood

KADAVAR - Abra Kadavar

MASTERS OF DISGUISE - Back With A Vengeance

MEGADETH - Super Collider

NEWSTED - Heavy Metal Music

NIGHT DEMON - Night Demon

SATAN - Life Sentence


TOP 20 von Michael Haifl: 

1. MAYFAIR - Schlage Mein Herz, Schlage ...

 

`Schlage Mein Herz, Schlage´ bietet den Sound, den Spirit, das Charisma einer Legende und eine geerdete Ideenvielfalt, die ihresgleichen sucht - und beschert uns nach bald 15 Jahren endlich wieder einen Strauß voll neuer Klassiker 

REVIEW MAYFAIR - Schlage mein Herz, schlage

 

 

 2. IHSAHN - Das Seelenbrechen

Mit der LEPROUS Mannschaft im Rücken blüht IHSAHN erneut auf und zückt all seine progressiven Varianten, von Heavy bis Ambient, in höchster Vollendung

3. TOCOTRONIC - Wie Wir Leben Wollen

Trotz Tempo-Drosselung legen die Hamburger erneut einen fast nicht zu übertreffenden Songreigen vor - womöglich ihr "Weißes Album"

4. SOUL CAGES - Moon

Selten schafft es eine Band, nach einer langen Pause, wieder in gänzlicher Pracht zu erscheinen und alle Erwartung zu erfüllen - SOUL CAGES können es

5. MEMENTO WALTZ - Division By Zero

Eine Tech-Metal Sternstunde aus Italien, die wie eine Blume in der kargen Wüstenlandschaft dieser Stilrichtung erscheint

6. TRAUMHAUS - Das Geheimnis

Ein vertontes Meisterwerk - des harten Neo-Prog - in deutscher Sprache und mit unnachahmlicher Instrumentaldarbietung

7. DARK ARENA - Ode To The Ancients

Einer der größten Metal-Sänger zelebriert mit DARK ARENA eine weitere Lehrstunde für die Geschichtsbücher

8. DIVIDED MULTITUDE - Feed On Your Misery

Selbst 14 Jahre nach ihrem Debüt sind sie im harten Prog-Metal immer noch die Meister der großen Hooks - und mit der größten Hitdichte

9. HAKEN - The Mountain

Von allen Einflüssen befreit, spielen HAKEN einen überragenden und eigenständigen progressiven Rock/Metal, der seinesgleichen sucht - Mountrös

10. AMPLIFIER - Echo Street

Eine Band, die von Meisterwerk zu Meisterwerk schreitet, von ´Octopus´ zur ´Echo Street´

 

ARTIZAN - Ancestral Energy

ATLANTEAN KODEX - The White Goddess

BLITZKRIEG - Back From Hell

DANTE - November Red

IRON DOGS - Free and Wild

NEMRUD - Ritual

PRETTY MAIDS - Motherland

SACRED STEEL - The Bloodshed Summoning

SANDSTONE - Delta Viridian

STEVEN WILSON - The Raven That Refused to Sing (And Other Stories)

WARLORD - The Holy Empire

 

 




30.12.13
Von: Michael Haifl